Full text: Bildungsblätter oder Zeitung für die Jugend - 3.1808 (3)

655 
es erft im breißigiägrigen Ariege durch hwebifge Solke- 
ten befannt geworden feyn. 
Sn den früheften Seiten warb aller Tabak aus 
Weltindien gebradt. Allein man fänmte niht, Verfuche 
zum Unban beffelben aud anderwärte ir maden, und 
diefe Verfuche gelangen. Zebt banet man denfelben in 
allen hellen und Ländern der Erde. Gelbft bei ung 
wird eine Menge diefed Krautes erzeugt und daburh 
mander nüßfichern Pflanze der Pla& genommen. Wlein 
der bei und erbaute Tabad ift von fchlechtem Gefhmad 
and eben fo wibrigem Geruh. Der befte Tabad beitt 
der fogenannte Anafter, welcher davon feinen Namen bat, 
weil er in Körbe zu und gebracht wird; denn Canister 
heißt ein Korb, Den befien Anafter nennt man Mufl. 
Die Amerikaner nennen jeden Zabad in ihrer Zandesfpra: 
de Petun. Kr. 
 
Die Weide 
Sonnet. 
Berachtet zwar, doch nicht verächtlich, treibt 
Die Weide anfpruchlos an jeder Stelle 
Den Schößling neu hervor und grünend bleibt 
Eie noch aid Pfahl am Zaun, wie an der Quelle, 
Verfolger fie Bid an des Lebend Schwelie! 
Geföpft, entwurzelt, ausgehöhlt beflelbt 
Sr tebensreiher Stamm; im Sturm der Welle 
Zeigt fie fich fefi dem Boden einverleibt. 
Da Ift der edten Duider Demuthiinn, 
Die Gutes dhne Stanz um fi verbreiten. 
Boht mir, wenn ich fo unverdroffen Din, 
Zu kämpfen mit Gefahr und Schwierigfeiten! 
Dem Dienfi der Menfchheit gebe ih mich Bin, 
Mein Antheit fey Bergnügen oder Leiden, 
TZrautiholbt, 
 
Sintamarre 
Zwifhen der Saronne und ber Eharente, 
in der alten Provinz Berry, lebte ehedem ein friedit- 
ches, redlihes Völlhen, das fih größtentheils vom 
Weinbau ernährte. Der alte Pasquier erzählt in fei- 
nen Recherches (Livre VIII. chap. 52. pag. 762.) fol: 
gende Anekdote von diefen ehrlichen Leuten. 
Ein alter Herzog von Berry gab, aus herzlichen 
Mitleiden über die unmenfchlihe Behandlung der dama- 
Jigen leibeigenen Unterthanen durc ihte graufamen 
Stundherren, ben menfchenfreundlihen Befehl, daß die 
656 
Berrihond nur von fee Ihr Morgens bis Abende 
um fechd Uhr arbeiten — ba fie fonft, nach der bespoti- 
fhen Willkür ihrer Herren, von der frübeften Morgen; 
Dämmerung bie in bie fpäte Nacht ohne Erholung arbei- 
ten mußten. Diefes Gefeß wurde mit ber firengften @e- 
wiffenhaftigfeit gehalten. Der erfie Weingättner, der 
Abende bie Glode fe 8 fhlagen hörte, wiederholte Augs 
die feh8 Schläge auf feiner Hade- (il faisoit tinter son 
amarre); fein nähfter Nachbar that desgleichen; und 
wenn funfzig Männer in einem Weinberge arbeiteten, fo 
hörte man in derfelben Dinute fünfzig amarres ertönen, 
Daß die famtlichen Arbeiter nicht werden vergeffen haben, 
in ber folgenden Minute davon zu laufen, läßt fih fehr 
leicht denen. 
Diefed Tintamarre dauerte bis zu den Seiten ber 
tunerliden Stiege Franfreihe, wo ein durdziehender 
franzöfifcher General e8 für ein verabredetes Zeichen zu 
einer Art von Sicilianifher Besper *) anfab und 
ein Verbot Davon veranlaßte. Allein der Wis der Herren 
Berridong wußte fih bald zu helfen. Nun fchleubder: 
te der erfie Weingärtner, ber die Slode fe fchlagen 
börte, feinen Hut in die Höhe, rief mit beiler Stimme 
ein treu bevotes: Vive le roi! dazu und damit ging er 
feiner Wege. Die andern Arbeiter wiederholten biefen 
Ausruf und folgten dann feinem Beifpiele. Diefe Ge: 
‚wohnheit- hat fi bie auf die neuern Seiten erhalten und 
mande Reifende haben fie als ein Zeichen ber Liebe und 
Anhänglichkeit an ben König angefehen. Hätte man die: 
fe6 fchuldlofe Vive le roi! zu den Seiten ber NRobes: 
pierre, Marats und Heberts **) noch hören laffen, 
die armen Leute hätten dann wahrfheinlih den Wig ih: 
ter Vorfahren mit dem Leben bezahlen müflen, 
) Der franzöfifhe Prinz Sarı von Aniou Hatte im 
vierzeänten Jahrhundert vom Papft die Krone von 
Neapel und Gictlien erhalten. Die Franzofen aber 
bedrüdten Die armen Italiener mit einer foichen Härte 
und Graufamteit, dag fi die Sichtaner Keimlihy zu ei 
ner algemeinen Bertiigung der Zranzofen, die fich auf 
ihrer Infer befanden, verfhworen, Diefed Blutbad wur: 
de aud wit wüthender Erbitterung ausgeführt und til 
unter dem Namen der Sicittanifhen DVedper be 
Eannt, weil die Veöperzeit zur Ausführung der Verihwö: 
rung beftiimmt war, 
*, 60 Hießen die furchtbaren Wüthriche, die während der 
Schredengperiode in Frankreich nicht nur ale Diele 
nigen, die treu an ihrem König Bingen, fondern aud 
- Zaufende ganz unfchuldiger Schtachtopfer Ihrer Wuth mit 
ihaudervouer Sraufamfeit verfolgten und Hinmordeten. 
EB, Spielen 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.