Full text: Bildungsblätter oder Zeitung für die Jugend - 3.1808 (3)

u pi a ne 
a2 fi ET 
i Sen a 
 
Grave en laiton van me A Merian ZAR 
€ 
Zeitung fü 
Dienstag 
 
r die Susend, 
I1IQ. 
4. Dftober 1808 
 
 
Der Sieger berm Sifcherfichen. 
(Zur Kupfertafel Nr. 31.) 
ist überall ift die FZifcherbeluftigung, welde ben Na: 
men des Fifcherfiechens führt, bekannt. Daher Icheint es 
nöthig, unfern Lefern und Leferinnen wenigftens fo viel 
darüber zu fangen, daß fie fi eine Berftellung davon 
machen fünnen, Cine Beichreibung eines Sifcherftechens 
finden Sie zwar in unferd lieben Spieter’d Famis 
liengefhihten für Kinder, ar®b. ©. yauf. 
und der dort befchriebenen Beluftigung verdantt das gegens 
wärtige Kupfer fein Entfiehen. Da wir indeß nicht vor- 
ausfegen können, daß diefe Iehrreiche und unterhaltende 
Spieterfhe Schrift fhon In den Händen aller unfe- 
ter Lefer und Leferiunen feyn werbe, fo müflen wir we: 
nigftens in diefem Auflage auch bad Nöthigfte aus dem 
bieher gehörigen Abfchnitte jener Schrift mittheilen. Men 
verfieht unter dem Fifcherfiechen eineniebungslampf, weils 
hen Fiiher in Kähnen auf dem Wafler anftellen. Leicht 
bekleidete Siiher, mit Iaugen hölzernen Ranzen bewaff: 
net, befteigen einige Kähne, welche von Andern geichidt 
geleitet werden, und ftelen fi mit ihren Langen Im bie 
vorberften Ecken der einander gegemüberftchenden Kühne. 
Auf ein gegebened Zeichen rubern fie auf einander los. 
Die Kämpfer legen bie Langen an die Schulter und fo 
wie fie fi nahe Fommen, fuchen fie fih im Worbeifahren 
die Lanze yor die Bruft zu fioßen., Wer nun nicht feft 
fiebt oder nicht guk balanciren Tann, fällt in’ Wafler 
oder muß in baffelbe fpringen und an’s Ufer Ihmimmen. 
Damit fi aber diefe Kämpfer bei'm Stoßen Teinen Schas 
den zufügen Eönnen, haben fie gewöhnlich vor der Bruft 
ein dicht gepolftertes lederned Kiffen und die Spige der 
Lanze ift mit einem Knopf von ausgeftopftem Leber ver: 
feben. 
Die Abficht bei der Einführung folder Hebung 
sing wol vorndmlih dahin, Furctlofigkeit, die auf bem 
Warler befonbers nöthig tft, fo wie®ewandtheit und Sefaie: 
lipteit im Schwimmen zu befördern. An manden Orten, 
wo diefe Vebungen nod, zuweilen angeftellt werden, find 
mit denfelben einige Emolumente für die Fifcher verbun: 
den. Und unftreitig mehr, um bie Erhaltung berfelben 
zu fihern, ald zur Erreihung der vorhin angegebenen 
Awede wird jest noch diefe alte Sitte bie und da bei- 
behalten. So tft in Leipzig das Fifcherftechen, mel- 
Se jahr ih am Bartholomäustage, ober den 24, An- 
guft, gehalten wird, eine bekannte Zifcher: und Bolte- 
Iuftbarkeit, An diefem Tage zieht das Chor der Fifcher 
in leichter, weißer Kleidung, bunte Langen, mit übers 
goldeten Kolben und farbigen Bändern gefhmädt, in ben 
Händen, mit Fahne und Weufit, begleitet von einer gro: 
Gen Schaar Zufhauer, dur die Stadt. Nah Wollen: 
bung biefer Prozeffion befteigen die Helden des Feftes bie, 
anf dem Wafler befindlichen, Kahne und fielen, umringt 
von einer Menge Zufhauer, ihre Wettlämpfe an, die 
‚mehr ober weniger Aehnligkeit mit den vorbin befchriebe> 
nen Uebungen haben. 
Was den Urfprung biefer Beluftigung anlangt, fo 
. 119
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.