Full text: Bildungsblätter oder Zeitung für die Jugend - 3.1808 (3)

  
Jeitung 
Dienstag 
 
155. 
  
NEN gem 
teen 
n Er 
Die Susend. 
27. December 1808. 
 
 
 
Bergilt niht Bofes mit Bofem. 
 
Wilhelm, 
Sa ‚ $ranzken, meine Arbeit ift vollbracht ! 
Tun ift mir wohl! Wie weit haft du’s gemadt ? 
franz. 
Bis auf die leßte Neibe. — Zertig nun! 
So! Nach gethaner Arbeit ift gut ruhn. 
Wilhelm. 
Laß und doch jept den Vater bitten, 
Daß wir ung fahren dürfen auf dem Eglitten. 
Tran). 
Das dat? ih aub. Ih geh’ hinen. — Wir 
Eöneen! 
Er jagt, er will’s ung für ben Sleiß vergonnen. 
Milbelm. 
So fer’ dich drauf; erit fahr’ ich dich zur Eike, 
Dann du mich eine gleihe Strede, 
Stans. 
Mit nihten! Du zuerfit Wer eher fertig war 
Mit feiner Arbeit, eritl Go gieng’s vergang’nes 
Seht. 
Wilhelm, 
Doch halt! Dort feh’ ich einen Knaben nah’n; 
Er weint, Wer bat dem Armen was gethan? 
Sranz. 
Komm, nad ber Urfach ibn zu fragen; 
Er wird uns wol fen Uugläd Flagen. 
Wilhelm. 
Der ift dort eingebroden auf bem Eee, 
Sieh nur, fein Kleid ift ja voll Eid und Schnee! 
Was fehlt dir? Bift du eingebreden ? 
Der Anabe, 
Ah je! 
Milbem. 
So hab’ ic wahr gefprocden ! 
Der Knabe, 
‘ch Fam um vier Uhr aus der Schule, 
Da baten mic die Andern, mit zum Pfuhle 
Dort bei den Scheuern binzugehn, 
Um, ob das Eis fon hielt, zu feh’n. 
Das hielt auch fhon; do war der Plak zu enge 
Für eine folde große Menge. 
Drum gieng’s mit lauten Subel gleich 
In vollem Eprung zum großen Teid. 
Sedo ein Herz wollt’ Niemand faflen, 
Da wollt?’ ih mich nicht fhimpfen laffen, 
Und gieng voran; doch war das Eis zu mürbe, 
Sch dachte, daß ich gleich vor Kälte ftärbe. 
Der Borwig fommt mir hoc zu fleh’n; 
Sch wi dorthin nicht wieder gehn! 
Wilbelm, 
Eo fomm geihmwind mit ung in’s Haus 
Und zieh’ die naflen Kleider aus, 
155
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.