Elementarmekhode, = Elementarunterricht. 443
wirken , und ſo heilig dieſe Aufgabe dem Staate jein | oll, ſo iſt ſie den-
noh heiliger der Kirche, die überdies mehr Erziehnng3mittel beſihbt. Darum
jagt der berühmte proteſiantiſche Kix „Der Staat ſoll ſich erinnern, daß ihm die Kirc mag, was er ſich ſelbſt nicht gewähren kann; er händelt mithin gut und
- recht, wenn er die Organe der Kir ' ver Verwaltung des Unterrich
/ buch des Kirchenrechts. 8. 297.)
unterrichtes und bei der Beſtellung der Neligionslehrer , ſondern auch bei
t8weſens überhaupt würdig betheiligt.“ (Lehr-
Elementarmethode, f. ſynthetiſche Lehrweiſe.
Elementarſchule, ſ. Volksſ Clementarſchulfunde iſt der Inbegriff derjenigen Regeln , welche für die
innern und äußeren Einrichtungen einer Elementarjhule zu beobachten ſind,
um den Schulzwe zu erreichen. Die Theile derſelben |. d. A. Elementar-
ildung.
Elementarunterricht. Elementarunterricht nennen wir den Unterricht in
ven Elementen, das heißt : in den Anfangspunkten oder Grundlehren alles
menſchlichen Wiſſens und Könnens. Jn der Regel wird dieſer Unterricht
in einer Schule den Kindern eines beſtimmten Alters miteinander gemein:
jam ertheilt, und heißt dann eine ſolc der mit ihrem Lehrer oder mit ihrer Lehrerin Elementarſ wohl: nun -nur die unterſte Stufe des Unterrichts Clementarunterricht iim
eigentlichen Sinne des Wortes genannt werden kann , ſo pflegt man doch
in der Regel die Volksihulen im Allgemeinen Clementarſchulen zu nenuen
und ſie als die allgemein-menſchlichen Bildungsanſtalten im Gegenjaß von
Berufsſchulen zu betrachten. In dieſem Sinne nennt man-auch den Volks-
jſhulunterricht Elementarunterric darunter jedoch nur den Elementarunterricht im engeren Sinne, alſo
den Unterricht der erſten Anfänger in den evſten Anfängen der Volksj bildung, indem wir das Weitere auf den Artikel: Volksſchule und ihre Auf-
gabe, jowie auf die einzelnen Unterrichtsgegenſtänve verweiſen. Der Ele-
mentarunterricht erſtre>t ſich aljo auf die Vorſ] Nichtiger nennt Denzel die Schule des EClementarunterrichts die erſte
Elementarklaſſe. Wo Kleinkinderſ ichulen und Elementarklaſſen. In dieſem Sinne faßt auch Dieſterweg
den Elementarunterricht auf. Betrachten wir nun 1) die Wichtigkeit, 2) die
Schwierigkeit, 3) das Ziel des Elementarunterrichts und 4) die Zeit und
Zeitdauer deſſelben. 1]. Die Wichtigkeit des Elementarunterrichts liegt
auf der Hand. Aller andere Unterricht wird auf denſelben gebaut. Von
ihm hängt e8 ab, ob weiter fortgefahren“ werden kann und mit welchem
Erfolg. Iſt der Elementarunterricht nicht gründlich ertheilt, ſo entſtehen
Lücden, deren Auffinden und Verbeſſern größere Schwierigkeiten als ein
gründlicher Anfangsunterricht bereitet, fo mühſam dieſer auch iſt. „Von der
Behandlung der erſten Elementarſ geht vornehmlich der künftige Geiſt ver Schule und . das Gelingen aller
Lehrerberufung aus. -- Es iſt nothwendig, daß auf die Anfänger nicht blos
die Zeit verwendet wird, welche von dem Unterricht ver übrigen Klaſſen
nothdürftig erübrigt wird; daß fich vielmehr auf ihre Vorbereitung ein ab-
ſihtlicher, planmäßiger Fleiß lenke, damit die erſte Periode der Schulzeit
nicht blos Borübung werde für die Folgezeit, jondern für das ganze Leben:
um j9 nöthiger, als gewöhnlich die Eltern , welche in den erſten KLeben3-

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.