Full text: Sittliches Erziehungs-Lexicon, oder Erfahrungen und geprüfte Anweisungen: wie Kinder von hohen und mittlern Stande, zu guten Gesinnungen und zu wohlanständigen Sitten können angeführet werden

Allgemeine Erziehungs Regeln, DD 
Pflanze ein Sommer- Gewächſe iſt, welches nicht 
durch Stauden und Ableger, ſondern durch den 
Saamen fortgepflanzet iſt; ſie finden durc) Correz 
ſpondenz mit Na:urkündigern vpder Gärtnern in an- 
dern Weltgegenden , in welcßem Clima es am be- 
ſten , ſchlechter oder gar nicht fortkommt. Solte 
nicht die Unterfuchung der Seelenkräfte unſerer Jus 
gend , eine ähnliche Beſchäftigung verdienen ? 
Biel groſſe Männer find in den älteſten und jün- 
gern Zeiten mn entlegene Länder gereiſet, um erwach- 
ſene Menſchen kennen zu lernen. Aber nach dem 
Plato, deſſen Namen ich mit ungausdrücklichen Ver- 
gnügen und Ehrerbietung nenne, iſt mir kein vor- 
zuglich denkender Korf bekannt geworden, welcher 
bey ſeinen koſtbaren Reiſen und Bemerkungen, Die 
Erforſchung der Rinder-Seelen zu einem 
ſo wichtigen Geſichtspunkt ttemachet 
Härte 3 als es aus den Schriften dieſes Mannes 
erhellet. Sie verdienen gröſtentheils von jedem phi- 
loſophiſchen Srzieher geleſen zu werden, Seine päa- 
dagogiſche Philoſophie iſt, ſo wie des Hippocerates 
Heilungs. Kunſt, auf lauter Erfahrungen und Ex- 
perimente gegründet. Wenn man nach dieſer Mes 
thode fortfführe ; wenn Männer von groſſem Ver» 
ſtande und Vermögen ihre Kräfte und Kinderliebe 
zufammenvereinigten, die Seelenkänntniß der Kinder 
zu erweitern und zu berichtigen, ſo würden ſich leicht 
die allgemeinen Formuten beſtimmen laſſen, nach 
welchen der wiſſenſchaftliche und ſittliche Unterricht 
der Jugend kann erleichtert werden, - H 
A 5 Erfun:
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.