Full text: Übergangsmaßnahmen zum Lehrplanwerk für die zehnklassige allgemeinbildende polytechnische Oberschule

 
Chemie 
Klasse 7 
Hinweis: 
Wichtige Arbeitstechniken (Aufschlämmen, Dekantieren, Filtrieren, Er- 
wärmen, Eindampfen, Bearbeiten von Glas und Stopfen), die nach dem 
Lehrplan im Physikunterricht bereits in der 6. Klasse vermittelt werden; 
sind im Schuljahr 1959/60 bei geeigneten Stoffgebieten zu erlernen. 
Im Punkt 5 „Wasser — Wasserstoff“ ist außer dem im Lehrplan angege- 
benen noch folgender Stoff zu behandeln: 
Löslichkeit fester, flüssiger und gasförmiger Stoffe; 
Abhängigkeit der Löslichkeit von der Temperatur; gesättigte und 
ungesättigte Lösungen; Destillation. 
Dafür sollen 3 Unterrichtsstunden zusätzlich vorgesehen werden. Sie sind 
mit je 1 Stunde den Stoffgebieten 4, 6 und 7 zu entnehmen, 
Klasse 9 
1. Elektrolyse 13 Std. 
Siehe Lehrplan Klasse 8, gleiches Thema! 
2. Bau der Stoffe (III) — Periodensystem der 
Elemente — Atombau 
Siehe Lehrplan Klasse 9; gleiches Thema! 
Bemerkung 
Bei der Aufstellung von Elementengruppen ist zu beachten; daß aus Klasse 8 von 
den Halogenen nur Chlor bekannt ist. Es ist deshalb an dieser Stelle auf die 
anderen Halogene einzugehen. 
Die zusätzliche Unterrichtsstunde ist 
3, Wichtige Elemente der Stickstoffgruppe 18 Std. 
Siehe Lehrplan Klasse 9, gleiches Thema) 
18 Std. 
dem Stoffgebiet sAgrochemie“ zu entnehmen. 
4, bis 7. siehe Lehrplan Klasse 9, Themen 4 bis 7! 
Für Thema 4 stehen nur 8 Stunden zur Verfügung Re ; 
Bei der Durchführung des anorganischen Praktikums ist die Stöchiometrie 
zu berücksichtigen, 
29 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.