Full text: M. Martin Grünwalds, gewesenen Archidiaconi in Zittau, Kurtz eingerichtete Haus- und Schul-Postilla

Adi 
DI 25 => 
 
 
 
nach dem Chriſt-Tage, Epiſt. 95 
Ehre/ daß ſie GOtt/ Ab- der ſeyn; die Werſiche- 
ba/ Lieber Bater/ nennen rung, daß ſie Erben Goto 
düpffen ; die Freude/ daß tes in der Himmliſchen 
ſie nicht mehr Knechte/ Herrligkeit durch Chri- 
ſondern freygelaſſeneKin- ſtum ſeyn ſollen, 
23. Wie wilſtu beten? 
 
Ch danke Dir/ Abba/ Lieber Vater! daß du 
a/mich zu deinem Kinde angenommen/ und von 
dem ſchwehren Geſcse der Knechtſchafft loßge- 
ſprochen haft. Ach hilff/ daß ich als ein Kind 
einen Gebothen gehorſam/ deiner Liebe würdig/ 
und der Erbſchafft deiner Güter theilhafftig ſey. 
ur< deinen eingebohrnen Sohn bin ich von 
dem Geſetze/ und deſſen Fluche erlöſet. So ſen- 
de doch auch deinen Geiſt in mein Herke/ daß ich 
mich durch deſſen Krafft vor allen hüte/ da durch 
. 1 wieder in die Gewalt dieſes Zuchtmeiſters ver» 
fallen / und das Erbe verſcherken möchte / wel- 
es du mir /Mein Vater / ſo heilig verſprochen/ 
Und JEſus / Mein Bruder/ mir ſo theuer er- 
worben hat ! Amen, 
 
Evo 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.