Full text: M. Martin Grünwalds, gewesenen Archidiaconi in Zittau, Kurtz eingerichtete Haus- und Schul-Postilla

 
 
08 AmVeten-Jabrs-Tage. Evang: 
ſchneiden ſollen. 11, Woberkömmt dieſer 
8. Was geſchabe zugleich &Tahme % E 0 
bey der Beſchnei- Er war von dem Cn9 
Gang Gabriel ausdrüclich 92* 
Es ward der Nahme nennet/ und dem Heilan? 
des Kindes genennet, de der Welt beygelegel- 
9. Wie beiſſet dieſer 12+ Wenn machte der Engel 
25 : dieſen Llahmen be- 
JESU 6. kannt « 4 
10, Was bedeutet dieſer Ehe denn Chriſtus = 
STahme* Mutter-Leibe empfans 
Es viel / als ein Heſ- war. 
13. Wie beteſt du? EEE 
KNIEin ZESU! Heute haſt du deine erſte 
M Bluts- Tropffen vergoſſen/ und durch die? 
ſelben das Angeld zu meiner Erlöſung ausgezoy 
let, Ich dance dir dafür vom Herten/und ſa 
ge nun das neueingetretene Jahr in der gewiſ 
Geiſtlicher Weiſe be- land und Seeligmachels | 
p | 
Zuverſicht an/ du werdeſt dur< deinen Gehor! | 
ſam gegen das Göttliche Geſetze allen Ungeh | 
ſam bey GOtt ausföhnen/ mit welchen iM 0 
in dem zu Ende gebrachten Jahre an den Ge E 
then GOttes verſündiget habe, Dein Blut 1! 2 
vor mich beſſer / als das Blut Abels, In 
he dieſes Rache/ ſo ruſfe das deinige Gnadt/ 6 
ich ohne Furcht und Angſt die Tage zurüce % ; 
gen kan/ die du mich noch in der Welt WOR 5 
nem Wohlgefällen wilſt erleben laſſet? Eh 
Bite vergangen/ und Alles neu worden; [0 vs 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.