Full text: M. Martin Grünwalds, gewesenen Archidiaconi in Zittau, Kurtz eingerichtete Haus- und Schul-Postilla

 
 
  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
286 
 
 
“Xlahme * 
Abermahls auf den. 
völligen Gebrauch der 
göttlichen Majeſtät. 
17. Was ſolte, Chriſto noch 
vor eine Ehre wieder? 
fahren * 
Es ſolten ihn alle En- 
gel und Auserwehlten mn 
Himmel / ale Menſchen 
auf Erden/ und alle'Teu- 
- fel in der Hölle anbethen/ 
Öpder ihre Knie vor ihm 
beugen. 
18. Wasiſt durch das Knie-' 
Zeugen zuverſieben 3 
Aller Dienſt/Ehre und 
Unterthänigfeit/die Chri» 
ſto auch als einem Men- 
ſchen gebühret. 
- Am Sonntage 
16. Worauf zielet dieſer - 19« Was wird noch vor es“ 
Grad der Erhöhung iv 
der Epiſfel angefüb- 
- zets 
Das allgemeine Be/ 
kennen aller Menſchen/ 
daß ZEſus Chriſtus auc< 
nach der menſchlichen 
iakur der HERR der 
Herrligkeit ſey / zur Ehe | 
GOttes' des Vaters- 
20. Will uns denn GOtt j 
auch erhöhen wennwiw“' | 
Chriſto in der Demuth 
nachfolgen 5 
Za! Wie er Chriſtum | 
erhöhet hat 3 ſo wird er | 
uns erhöhen zu ſeiner | 
Zeit, 
21. Wie „wilſ du nun um einen de- 
müthigen Sinn beten? 
ME SEſu / du biſt das vollkommene Mu! 
ſter aller Tugenden. Hier ſehen wir/ wie 
dich die Demuth deinen Himliſchen Vater ſo aun? 
- genehm/ und endlich auch ſehr groß gemacht hal? 
Darinnen ſollen wir Dir nachfolgen, Aber ach! 
Demuth ausüben / iſt ein jc<weres Werc> / weil 
uns die Hoffarth angebohren iſt. 
ſchie! 
 
Darum 90, 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.