Full text: M. Martin Grünwalds, gewesenen Archidiaconi in Zittau, Kurtz eingerichtete Haus- und Schul-Postilla

 
  
  
  
  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  
382 Am 4. Sonntag nah Offern, Evang. - . ; 
 
lex andern Sünden iſt.- 
24. Warum ſoll der Zeil, 
' Geiſt die kenſchen um der 
- Gerechtigkeit woillen 
. ſireffen % 
Weil ſie immer ihre ei- 
gene Gerechtigkeit aufzu- 
richten trachten: Der H. 
Geiſt ſoil ihnen zeigen/ 
daß wan allein durch 
ChaiſtiHingang zumWa- 
ter oder durch, ſein Wer- 
dienſt ſeelig werde/ wenn 
„wan dieſes im wahren 
Glaubenergreiffe. 
25. Warum ſoll der Seili- 
ge Geiſt die 1Ienſchen 
„am das Gerichte 
- „ſtraffen > 
- DerTeufethat ſich der 
Hexrſchafſt über die Welt 
eigenmächtig angemaſſet/ 
und heiſt daher auch dex 
GOtt dieſer Welt. Chri- 
ſtus aber hat ihm durch 
ſeinen Hingang alle Ge- 
walt genommen / ihn ge- 
richtet/ und aus dem Beſi- 
ge ſeinerMacht ausgeſtoſ- 
ſen. .Darum ſoll nun der 
heilige GeiſtdieMenſchen 
überführen/ daß es höchſt 
( 
unrecht ſey/wenn ſie nichl 
nur vormahls unter de! 
Macht und Gewalt ds || 
Teufels geweſen wären! fo 
der ſein Werck in ihne" v 
als Kindern des Unglat! | d, 
bers gehabt hätte / ſo? | 
dern auch noch anieß0 0 1 
ihm hiengen. 40 
26. Was ſoll der-Zeil-Geiſ | de 
in ſeinen Zebhr-Amb? | 36 
tethuns wo; 
Dreyerley« ER 
27, Was iſt das erſie* 5 
Weil ihnen Chriſin 
bey ihrem iegigen Cra" ; 
rennicht altes fagen fon 1 
te/ was ihr Apoſtel-Im 
betraf; ſo ſolte ſie deren | he 
lige Geiſt erleuchten! 3 4 
alle Wahrheit leiten!" | 
dienöthige Erkänntnus 4 Y 
ihrem Apoſtel-Ambi! T 
ben, weil ſie vo DEE GN 
gieſſung des heiligen Zw 
1 dom in vielen SV n 
Fenirretet« „liab 
28, Wie wird der „Zers 
? 
Geiſt hier genen ah 
Dex Geiſt der W? 
heits 0 29,098 | 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.