Full text: M. Martin Grünwalds, gewesenen Archidiaconi in Zittau, Kurtz eingerichtete Haus- und Schul-Postilla

8 5 a. 
[/ 
, 
| 
j, 
€. 
e 
6 
x 
; 
uz IASB TGABUZISWBVIILT 
 
|. = Amz. Somntagenach Trinitatis. Evang. 541 
| aber har Tyeil an derſelben / als welcher ſich vor 
Rachgier / Verläſterung des Nächſten und ans 
andern Laſtery warnen läſſet. Darum mein 
Himliſcher Vater/ der Du mich gewiß deine Guo 
te quc< wilſt ſchmecken laſſen / und mich deswes 
. Len zum Erbe n deiner Himliſchen Gütter einſey . 
beſt / wo du mir etwän die Zeitlichen zu meinem - 
ten verſagen wirſt / ach ſtelle mir die Größ 
e und Wichtigkeit meines herzlichen Erbgutes 
„vor, ſaß mich daſſelbe wohl betrachten und mich 
10 aufführen / daß ich deſſen nicht verluſtig wers 
& Gieb mir ein einträchtiges / brüderliches/ 
; barmherg; | . (0 ; 
WIR ges Herße und hilff/ daß ich dich in 
demſelben heilige / groß achte und demüthig vers 
ehre durch IG : 
ſum Chriſtum Amen, 
Evangelium. 
EE Luc. V. Vi 1, D-' 
YPS begab ſich aber/ daß ſich das 
- Volck zu Ihm drang / zu hören 
- das Wort Gottes. Und Erſtund am 
See Genezareth/ und ſahe zwey 
| Schiffe am See ſtehen / die Fiſcher 
„geer waren ausgetreten/ und wuſchen 
ire Nee / trat Er in der Schiffe ei- 
88 / welches Simonis war/ ES 
nN 4 400 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.