Full text: M. Martin Grünwalds, gewesenen Archidiaconi in Zittau, Kurtz eingerichtete Haus- und Schul-Postilla

„Am 6, Sonntage nah Trinitatis. Evang. 555 
kin mein Herz / daß das göttliche Leben in dir das 
Werglücſeeligſte und vergnügteſte 3 hingegen das 
ſeiſchliche und ſündliche Leben das aller un» 
lichſte ſey. Hier iſt mein Lib und See- 
|, Nihm ſie hin / und rddte alle böſe Lüſte in. 
 
 
- denſelben, Erwecke mich alle Tage/ daß ich mich. . 
- glich erneure nnd von Sünden abwaſche, Laß 
ich in Dir O HErr ZEſu/ in Krafft des H, 
eiſtes/ deinem Vater zu Ehren ein Leben füh» 
een / das aus Dir iſt/ da ic alle mein Thun und 
Loſſen ſo einrichte/ wie es Dir gefällt. Ac< mein 
JCal gieb mix mehr / als ic) nennen und von 
Ir bitten kan, Ach gieb mir hier das geiſtliche 
m dort das ewige Leben um deines Todes wil» 
/ Amen, ; 
Evangelium. 
„Matth. V. V. 20» -- 26- 5 
Enn Ich ſage euch: Es ſey denn 
de, „eure Gerechtigkeit beſſer / denn 
ſc“ Schriſſtgelehrten und Phariſäer/ 
0 werdet ihr nicht in das Himmel- 
d eim Ffommen. Ihr habt gehöret/ 
ip zu den Alten geſagt iſt: Du ſolt 
pot ködten. Wer aber tödtet/ der ſol 
 
(s Gerichts ſchuldig ſeyn. Ich aber 
; ſoge 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.