Full text: M. Martin Grünwalds, gewesenen Archidiaconi in Zittau, Kurtz eingerichtete Haus- und Schul-Postilla

 
 
FWR go ap. 
NE Ed 5% 5-20: AMT To NK Hl GD ED» 2 GRAT Gn 5 GN 1 WESEN 52080 n u: 
In der ZH. Chriſt-Vlacht, Loa: 43 | 
nmwemeereneunnenenen 
hafftige Licht / welches alle Menſchen 
 
- erleuchtet / die in dieſe Welt kommen. 
- Eswar in der Welt/ und die Weltiſt 
durch daſſelbige gemacht/und die Welt 
kannte es nicht. Er kam in ſein Eigen- 
"thum/ und die Seinen nahmen Ihn 
nicht auf. Wieviel Ihn aber aufnah- 
men/ denen gab ErMacht/ GOttes 
Kinder zu werden/ die an ſeinen Nah- 
men gläuben/ welche nicht von dem | 
Geblüt/noc< von dem Willen des Flei- | 
ſches ; noc) von dem Willen eines 
Mannes/ ſondern von GOtt geboh- 
- tnſind. Und das Wort ward Fleiſch/ 
und wohnete unter uns / und wir 
ſahen ſeine Herzligkeit / eine Hertlig- 
keit / als des Eingebohrnen, Sohnes 
jc Vater/ voller Gnad und Wahr- 
0 PBrläuterung« 
8 Was beſchreiber dieſes Das ſelbſiſtändige 4 
Evangeliums IPort /"die andre Per- 
Das Wort. ſon in der GOttheit/JE- 
'2% Was j | ( 
| us iſt durch dieſts ſus Chriſtus, 
ort zuver(teben 3 
| 3: Wa2 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.