Full text: M. Martin Grünwalds, gewesenen Archidiaconi in Zittau, Kurtz eingerichtete Haus- und Schul-Postilla

 
 
 
- 9712 Am9: Somtage nachTrinitatis Evan. 
6, Was gab3u derFrage des weil es recht war! hat er 
+ SErxn "een auch zu anderer Zeit am 
. genheits * '(Sq der 827 
- 7. Ein Waſſerſüchtiger Sqdhath Wuo Fuüdi? 
j m BY than, undi in den : 
Menſch! weichet ſich eittz ſchen (Geſetzen und Rech! 
Seide 4 ef Wet 'fen/war es ausdrücklih 
"den dem Herrn ZEſuzur 7, ' Sabbat! 
„Falle hat beſtellen laſſen/ Juen yn hun die 
vder ſreywillig dahin 7,5 Ipenſchen Seeleund 
kommen war/ob ihm der € bn angiengem 
HErc durch das. 2ln-..75,x0 Es fragte gEſu3 
Schauen ſeines Clendes/ Damit er aufihrent 
Zu helffen möchte bewd- wot. odex. Sti | 
KE EIE OLer> deſto beſſer und 
1.1141 Srage vor * Gde verant 
1 Im Evangeliv ſtehet ; GORE - 
Er habe geantwortet, Was gaben ihm dies? 
4“ Se Wemantwortet ers 1 TALE vor einen 
„ Entweder den Phari- "Bort 14 
-Fäern, auf ihre: verkehrte Feine x denn ſieſchwit* 
Gedanken; vder dem 96m: ſtille pe 
.Waſſerſüchtigen auf ſei- 73, Vor was nahm Chriſtus 
nes Hetgens - Begierde . ' dieſes Stillſchweige? 
& 
und. Seuſſzen. ans 7 eo 
.-* Seen pundie Gar einen vurege 
Srage % den Beyfall( daße8ptd 
Iſis auch recht am ſey/auf des abbath" 
Sabbath heiten? heilen!" “ 
10. Wuſte es JLſus nicht zu 14, Zeilte vun Chriſivs dr 
vor/ daß es vecht wäre 0aſſerſüchtigen “eſe 
-Freplich- Denn eben I% ad eben vn 
17x = er Et 
wm a]akbvwr98srt5imn ier 
 
 
 
 
- nl. ef 2-8
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.