Full text: M. Martin Grünwalds, gewesenen Archidiaconi in Zittau, Kurtz eingerichtete Haus- und Schul-Postilla

 
535 Am18. Sonntage nach Trinitatis. Epä8-.. 
r1: Wer war dieſer * 
- Eimer aus dem Orden 
der Phariſäer / welcher 
In ihrer aller Nahmen 
Das Wöort führen ſolte, 
Ofrin Evangelio wird er 
gusdrücflich ein Schrift- 
"gelehrter genennet / daß 
Iſt ein Eyfrer über das. 
„Geſetze / welHernichtnur 
ſolche Fragen / die den 
LLZerſtand. des "Geſckes 
* betraffen? ſondern auch 
Gewiſſens - Fragen aus 
. Dem Geſeß aufzulöſen 
"42. Was that dieſer 
11-2, Schriffigelehrte * 
„Ervals einGeſes-Lehrer/ 
znd-ſprach zu ihm: Mei- 
ter / welches iſt das für» 
nehmſteGebotimGeſeke? 
3 X3+War dieſes ſeine 
Srage s 
Iq. 
- 4 Was vorgine 5rage 
; war es% 
Eine küßliche und recht 
ſpikige- Die Phariſäer 
theilten das Geſeße ein 
in Gebote und Wexbote« 
15. Wie viel zehlten ſie. 
Gebotbes » 
Zwehhundextunda . 
und“ vierkig- Weil 1 
glaybeten/daßim menſ v, 
lichen Leibe eben ſo vie 
0 , vonwel! 
Glieder wären 93 
<em ein jegliches 3! 
andern ſagen könne“ das 
thüe/ das iſt dir geboten 
16. Wie vie rechnet? ; 
Dreyhundert"- 
undſechzig/na9 de 2 ve 
der: Tage ! TE 
auf daß ein T093 te: 
andern ſagen 00 
das laß? das iſe dit 97 
boten. ' 
Gebotett 
einer Summs *, öd 
Sechshundert 
dreyzehn- 0 
j wal 
78. Was WA 5 
Er M / 
dem ren 
Du fallen / 1 
Antwort ſi 
klären? daß 
00 8 , 
17. Wieviel tam! | 
nd Verbot IEE 
verſuchtedenGeſez-Gebe? 17 
 
  
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.