Full text: M. Martin Grünwalds, gewesenen Archidiaconi in Zittau, Kurtz eingerichtete Haus- und Schul-Postilla

janenn er gegen ſich 
(bſt eine ordentliche Lie- 
. träget / und ſich vor 
er Unmäßigkeit in den 
Am. Chriſt-Tage. Epiſt-, 55 
dieſen Tugenden eyfrig 
einher gegangen iſt, 
16% Worauf ſoll man nah 
Anweiſung der erſchiene 
neon Gnade GGttes 
Affecten und in dem A 
| ; In dem <ipy warten % 
P1 DE ſorgfältig hütet. Auf die Hoffnung und 
Kr GIE Menſch Erſcheinung der Herrlig- 
M Buus 1 Leit: SE 
; Ge er gegen ſeinen 17. Was iſi dieſes vor eine 
1! | CÜebeh n eine aufrichtige Zoffnung und Erſchei- 
j| im eweiſet 7 und ihm . „nungs | 
4] M Handel und Wan- Eine ſeelige /welchedie 
| öffe an Gut und Ehre/ Gläubigen der Seelige 
| NR) und heimlich! Feit gewiß verſichert/ und 
nich Wiſſen und Willen ſie in alien vorfallenden 
7 Leins das Gerinöſte zu Trübſaalen getroſt und 
eide thut, frölic) machet. 
| H4-Wielebeteinttienſch I8+ Wenn wird dieſe 50f? 
[ nung vollkommen erfül= 
ry| Gottſdelig* 
n ein Vern er gegen GOtt 
8 | * ehrerbietige Liebe be- 
, | nN oe und ihn nach ſei- 
; 3 eoſfenbahzten Wo?- 
.| dienet ee füechtet und 
x 
%* Warum ſetzet aber der - 
(NEE in die- KEN hen* 
&% - e 
| Ke : „Niemand anders / als 
| Bi en SE M 
4) bie 1/ Lebendigen und der Tod- 
“TV nicht auf Erden in ten, 9 8 
| D4 
let werden * 
IPenn det groſſeGott/ 
und unſer Heiland JE- 
ſus Chriſtus / zum allge- 
meinen Welt = Gerichte 
erſcheinen wird. 
19, Wer iſt durch den groſ2 
ſen SGtt zuwerſie- 
20: W8- 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.