Full text: M. Martin Grünwalds, gewesenen Archidiaconi in Zittau, Kurtz eingerichtete Haus- und Schul-Postilla

 
 
 
Per, 
z1.Was ſaget.er von derIuz 
verſicht gegen GOtt % 
I< bin deſſelbigen in 
gutter Zuverſicht/ und ha- 
in euch durch ſeine Gnade 
angefangen hat das gute 
"MWerc> des Glaubens 
. und wahren GOTTes- 
Dienſtes / der wirds auch 
vollführen / wie ein 
rechtſchaffener Baumei- 
ſter ſeinen angefangenen 
Bau nicht gern liegen l1äſ» 
ſet / biß an den Tag ZE- 
ſu Chriſti. . 
32. Was verſtehet er durch 
den Tag IEſuChriſtiv 
Entweder . den jüng- 
ſten Gerichts-Tag /.dder 
Den Tag des Todes, 
73» wie redet er von ſeiner 
Zuverſicht gegen die 
Philippert 
- Er ſaget: 'Eswäre bil- 
lim und gebührte ihm/ 
daß er aus Chriſilicher 
Liebe dermaſſen von ih- 
nen allen hielte / es wer- 
bk 
be die ungezweifelte Hoff-, 
nung/daßder GOtt / der | 
theils gegen die Philip- de mit ihrem ange 
nem Chriſtenthum 
»80 Am 22. Sonntage nah Trinitatis. Epiſt 
1gefang 
a. 
mähſeins einen" ſeelige? 
Jusgang gewinnen: 
uſo Warum glaubte eG 
„IT das von ibnet* 
-Erſtlich 7 weil 
in ſeinem Gefängn 
Rom gleich als 
Brieſf im Herß 
ſchrieben / oder 9 
köſtliches Kleinod“ 
nem wohl verſchl? 
Schat-Käſtleinv! 
ret bey ſich, hatte uſe! | 
15. Was tbat Paulis 
nem Gefängnüſſe 
Vom-s ; 
Er verantworlt 
; befräßftigte ie et ans 
! re 
<ende Leh Züden 
gelit wieder 
Heyden, .. 
Chriſtum zu 
ſeinet willen 
er u 
„ie 
ün 
m 8 
g ein 
ins 
ſene? 
„way“ 
zu 
je und 
und 
  
 
  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.