Full text: M. Martin Grünwalds, gewesenen Archidiaconi in Zittau, Kurtz eingerichtete Haus- und Schul-Postilla

es 
Ex 
hv 
ey“ 
iG) 
3: 
der 
yo? 
| im die 
/ü H Straffe “erließ 
1% 
"Mme 
„qw 8 
neht anuf.ei 
j vom Ee Pures 
ter Darmbergig- 
4 eits 
66“ Es jammerte den 
iich en mit. einem inner- 
in /herklichen und in» 
ſelbigen Mitleiden deſ- 
ihr 1 Knechts/ und ließ 
Mahd den angelegten 
lte en / in welchen er 
pe hingeführet und ver- 
Df werden 7 lvß und 
gange Schuld 
auch. ; 
ED MEN HE 
? h Bax igEei 
"Segen ſeinen L8chlien : 
18, 1... Es iſt höchſtbil- 
7%, Aber Wird dieſes leyder 
v 4: unterlaſſen % 
Gehe 30 Schuld- 
viene t unterließ que< ges 
. DEN ſeiner 'Mits 
Oba. ce Darmherkigkei 
Metnüben, . Ne 
% &G 
H 
 
qu 
Er 
"7? . 'gieng ex mit 
Er ſ ums 
Drecklich.: Als er 
Ddd 3 
Am 12: Sonntage tach Trinitatis. Wvans&. 989 
| "H Srlangre der Schuld 
kaum von dem Könige . 
hinaus getreten war und 
ſeinen Schuldner gefun? 
den hatte; ſo griefer ihn 
mit der gröſten Gewalt 
an./ würgete ihn und 
ſprach: bezahle mir älſd- 
bald/ was du mit ſchul 
dig biſt. 
28+ Was that dieſer kleine 
'Shunldner* 
Er fiel vor ſeinemMikto 
Knechte / welches dieſet 
nicht hätte annehmen ſol» 
len / nieder und bathihn/? 
und ſprach :.. Habe Ges ' 
dult mit mir/ ich:wili'die 
olles bezahlen; 
29, Wolte aber" des an» 
dere'nicht 8 ...- 
Nein. . Er wolte von 
Feinep Gedult hören/ſon- 
dern gieng hin / und warf 
ihn ins Gefängnüß ſd 
lange7bißdaßer bey Hele 
ler und Pfennige bezäh» 
leter wäs erſchuldiätwar, 
306 Iſt das mcht dne er- 
ſchre&liche Unbgarin=' 
"berzigkeits 
Ia, BE vis 
3 Wa 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.