Full text: M. Martin Grünwalds, gewesenen Archidiaconi in Zittau, Kurtz eingerichtete Haus- und Schul-Postilla

874 AmTage derVerkünd. Mariä. Evang. 
ſprach: Siehe/ im bin des HERRN 
Magd / mir geſchehe /wie du geſaget - 
haſt. Und der Engel ſchied von Thr. 
Erläuterung. 
EOAMrrefeh wi: indieſem Im“ ſechſten Mond! ' 
LISPANGEUNTN Z nicht /' vom Anfange des 
Eine Geſandſhafft Jahrs/ ſondern von der 
GOttes an die Zungfräu Empfängniß Johannis 
Mariam. 
2«+ Waskönmt bey der Ge- des Täuffers anzurech/ 
8 nen. 
EEE 6. Zu woem voard er ge? 
Ein williger Geſandte! 'fandts 
des Geſandtens Vortrag Zu einer Jungfrau? 
und die auf den Bortrag welche ſich zu Nazareth - 
erfolgte Entſchlieſſung« iner Stadt in Nieder- 
3 MIE Galiläa/ die von Jetu- 
Det' Engel Gabriel? ſalem zwanßig Meil we 
der auch die Empfäng- 922 gelegen war / auf 
nüß Johannis des.Vor- hielt./ we Ic<e Junge 
läuffers/ ja/der auch ſchon frau einem Manne mit 
ſechſtehalb hunder Jahr Nahmen Joſeph" vom 
zuvor ''dem “Propheten Hauſe David vertrauel 
Daniel die Zeit der Zus VN umd Mata NE 
j " + t 
kunfft Meßia verkündi- 7 ſandte bey dieſer 5037 
 
et hatte: : 
"4 Vonwemwirder 12 fe/mit freundli- 
geſandt % Sheils i'mik |! | 
Von GOtt. <en Gruß-theils mit 
5, Wenn wird/erge- |, kräftigen Sroſt- Wot- 
& y 
ſandt? . tems < wie 
 
 
  
FF Sy € << R RG R SRI GERO DO ZL 4 ZR FEW HREN VMS GEE HIE
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.