Full text: M. Martin Grünwalds, gewesenen Archidiaconi in Zittau, Kurtz eingerichtete Haus- und Schul-Postilla

 
 
 
8985 Am Tage Johannis des Täuff. Epiſt. 
Am Tage Johannis des Täuffers. 
Lection. 
| 4 E(3. XL, Vo I, 5. 
| SD Röſtet / tröſtet mein Vol>k/ ſpricht euer 
| S-/GOtt/redel mit Jeruſalem freundlich/ 
| und prediget ihr/ daß ihre Ritterſchafft.ein 
Ende hat/ denn ihre Miſſethat iſt vergeben/ 
denn ſie hat zweyfältiges empfangen von 
der Hand des HErrn/ um alle ihre Sünde: 
Es iſt eins Stimme eines Predigers 
- In der Wüſien/ bereitet, dem HErrn den 
DWeg/ machet auf dem Gefilde eine ebene 
Bahn unſerm GOtt. Alle Thal ſollen er- 
höher werden/ und alle Berge und Hügel 
ſollen geniedriget werden/ und was ungleich 
iſt/ ſoll eben/ und was hd>ericht ift / ſoll 
ſchlecht werden. Denn die Herllichkeit des | 
HErry ſoll offenbahret werden / und alz 
les Fleiſch mit einander wird ſehen/ daß des 
HErrn Mund rede. 
' Erläuterung. „EM: | 
Tc Was er indioſer - Eine Troſt-Vermade | 
piſtel * ' > Lehr - Stim 
Die - helle Wäcdter- u EN coſtpre- K 
Emme dee Wedig GE | 
Was iſ EREN Einen gdttlichenTrofi! 
I Stimmes - einein 
  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
a zee We m de 0 25 db 27) 
SONEN SEEGER 47 OEFEN SITE NEHER 
ee mr ee» = ff“, m +:75 42 jms zus ax 9
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.