Full text: M. Martin Grünwalds, gewesenen Archidiaconi in Zittau, Kurtz eingerichtete Haus- und Schul-Postilla

Am Tage Michaelis, Epiſt, 
ſter / ingleichen alle Ke- 
ßer und Schwärmer/al- 
le Tyrannen und Ber- 
folger / alle Kinder des 
Unglaubens / in welchen 
er ſein Werck hat. 
16. Was ſabe Johannes 
mehr als einen beffu- 
ZKampff u. Streits 
'Er- ſahe auch einen 
herrlichen Sieg. 
27, Wie beſchreibet Joban- 
1163 den Sieg 5 
Theis ſaget. ex / was 
nicht geſchehen./ theils 
was geſchehen ſey. 
13, Was iſt nicht geſche- 
ben? “ 
Die böſen Geiſter/ 
falſchen Lehrer und grau- 
ſamen Verfolger ſiegeten 
nicht / denn wie ſolte der 
Teuffel wieder Chriſium 
ſiegen / welcher GOttes 
Kraſſt iſt ? Auch ward 
ihre Stätte nicht mehr 
funden im Kirchen»-Him- 
mel. c 
19« Was geſchah aber * 
Es ward durch die öf- 
fentliche Predigt des Ev- 
angelji ausgeworffen der ſ 
oil 
groſſe Drache / die alte 
Schlange / die da heiſſet 
der Teuſfel das iſt / ein 
Verläumbder / und Sa- 
tanas/ ein Wiederſacher/ 
der die ganke Welt durch 
falſche Lehren verführet/ 
oder / ſo viel an ihm iſt/ 
zu verführen trachtet/und 
ward geworſfen auf die 
Erden. / das jiſi in die 
gottioſe Welt/ unter den 
Hauffen der verjtockten 
Sünder / die nur irrdiſch 
geſinnet ſeyn / und ſeine 
Engel wurden auch das- 
hin geworffen / daß ſie 
wie zuvor / nach ihrem 
Willen/ die wahre Kir- 
<e / jo ungehindert und 
hefftig nicht verfolgen 
dürffem: + [H 
20+ Was hat nun Johanz 
nes geböret * : 
Ein himmliſches Tri- 
umph-Lied, 
21: Wovon woird in demſel? 
bigen gehandelt? 
Won Chriſto und ſei- 
nen gläubigen Gliedmaſ- 
en. 4 
232. Was 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.