Full text: Klasse 5 (1973)

 
 
daß die Schüler ein lebendiges Bild von Moskau als Hauptstadt der 
Sowjetunion gewinnen und angeregt werden, selbst Bildsammlungen 
über die sowjetische Metropole anzulegen. 
Bereits auf der Elementarstufe sollen die russischen Wendungen der 
Unterrichtssprache in starkem Maße für erzieherische Hinweise genutzt 
werden, z. B. für Aufforderungen an die Schüler zur Einhaltung von 
Ordnung und Disziplin sowie für Lob und Tadel. 
Im Rahmen der Entwicklung der Sprachbeherrschung wird durch zu- 
nehmend bewußtes Überwinden von Schwierigkeiten die Fähigkeit der 
Schüler zu selbständiger geistiger Arbeit systematisch herausgebildet. 
Die Schüler sind vor allem mit einigen für die Sprachausübung wichtigen 
Denkoperationen vertraut zu machen, z. B. mit dem Vergleichen, dem 
Bilden von Analogien und dem transferierenden Anwenden bekannten 
Sprachmaterials auf verschiedene Sachverhalte. Außerdem lernen die 
Schüler das alphabetische Wörterverzeichnis als Hilfsmittel zur Kontrolle 
ihrer orthographischen Kenntnisse nutzen. 
Zur musisch-ästhetischen Bildung und Erziehung tragen die Behandlung 
von Liedern und Gedichten sowie Übungen im ausdrucksvollen Lesen 
und Rezitieren bei. 
Außerdem können Tonbandaufnahmen sowie die im Lehrbuch und in den 
anderen Materialien enthaltenen Abbildungen, Reproduktionen und Foto- 
grafien für die musisch-ästhetische Bildung und Erziehung genutzt 
werden. 
Auch im Rahmen der außerunterrichtlichen Beschäftigung mit der russi- 
schen Sprache können die Freude am Gebrauch des Russischen erhöht und 
das Gefühl für seine Schönheit entwickelt werden. Möglichkeiten bieten 
dazu die Einübung und Aufführung kleiner russischsprachiger Pro- 
sramme im Rahmen von Elternabenden und Klassenfeiern sowie das 
Gestalten von Wandzeitungen. a 
In Klasse 5 erlernen die Schüler mindestens 2 Lieder, 2 kurze Gedichte 
und 2 Dialogmuster. 
 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.