Full text: Klassen 5 bis 10 (1976)

Grundlage von Texten durchgeführt, die ausschließlich bekanntes Sprach- 
material enthalten. Mit fortschreitender sprachlicher Entwicklung der 
Schüler werden Texte mit einem geringen Anteil unbekannter rezipier- 
barer Lexik in die Übungen einbezogen. Texte oder Textabschnitte der 
genannten Art werden ohne Verwendung von Hilfsmitteln gelesen. Ihr 
Inhalt ist von den Schülern vollständig zu erfassen. 
Etwa ab Beginn des letzten Schuljahrdrittels werden vereinzelt auch 
Übungen im (stillen) Lesen von Texten durchgeführt, in denen ein ge- 
ringer Anteil nichtrezipierbarer lexikalischer Erscheinungen enthalten ist. 
Zu deren Erschließung wird das alphabetische ' Wörterverzeichnis als 
Hilfsmittel benutzt. Die Schüler sollen den »wesentlichen Inhalt dieser 
Texte verstehen. 
Der Vorbereitung auf diese Art des (stillen) Lesens dienen Übungen zur 
Arbeit mit dem Wörterverzeichnis. Die Schüler suchen unbekannte lexika- 
lische Erscheinungen auf, wählen gegebenenfalls unter mehreren angebo- 
tenen Bedeutungsvarianten aus und informieren sich, wenn nötig, über 
die grammatische Komponente der Wörter. 
Bei Übungen im (stillen) Lesen ist den Schülern bewußtzumachen, daß es 
nicht auf das wörtliche Übersetzen aller Textbestandteile, sondern auf das 
rasche ganzheitliche Erfassen der im Text enthaltenen wesentlichen Infor- 
mationen ankommt. 
Zur kontinuierlichen Erhöhung der Lesegeschwindigkeit sollten vorberei- 
tende (mündlich oder schriftlich vorgegebene), anfangs deutsch, später 
russisch gestellte Fragen genutzt werden, um die Schüler auf die wesent- 
lichen im Text dargestellten Sachverhalte zu orientieren. 
ee 
i 
N 
N 
Fa 
> 
' 
} 
‚ 
R 
IR 
2 
“ 
Pi 
7 
' 
A 
R 
H 
h 
H 
f 
‘ 
h 
j 
N 
H 
N 
;“ 
its 
‚ 
Wi 
Die Kontrolle des Sinnverständnisses von Texten mit ausschließlich be- 
kanntem Sprachmaterial oder einem geringen Anteil unbekannter rezi- 
pierbarer lexikalischer Erscheinungen erfolgt im allgemeinen durch 
fremdsprachiges Beantworten russisch gestellter Fragen. Bei Texten mit 
unbekanntem nichtrezipierbarem lexikalischem Material wird das Sinn- 
‚ verständnis in der Regel durch muttersprachiges Beantworten von deutsch 
oder russisch gestellten Fragen oder durch die Wiedergabe des wesent- 
lichen Inhalts in der Muttesprache überprüft. Zum genauen Sinnerfassen 
können einzelne schwierige oder inhaltlich besonders wichtige Text- 
abschnitte ins Deutsche übersetzt werden. 
In die Übungen im (stilleg) Lesen sind gelegeftlich einfache Auszüge aus 
Schülerbriefen einzubeziehen. 
In begrenztem Umfang werden auch Übungen im (lauten) Lesen durch- 
geführt, das die Entwicklung von Fertigkeiten und Fähigkeiten im Spre- 
chen unterstützt und als Mittlertätigkeit eine Rolle spielt. Als Grundlage 
dienen inhaltlich bekannte Sprachzusammenhänge (Wortgruppen, Sätze, 
Textabschnitte oder kurze Texte), deren lexikalisches und grammatisches 
Material sich die Schüler vorher angeeignet haben. 
Dem (lauten) Lesen gehen ein deutliches Vorlesen des betreffenden 
Sprachzusammenhanges durch den Lehrer und ein (stilles) Mitlesen durch 
die Schüler voraus. Es ist darauf Wert zu legen, daß sich die Schüler im 
Verlaufe der Übungen an lautrichtiges, im allgemeinen fließendes und 
38 
 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.