Full text: Klassen 5 bis 10 (1981)

 
 
1 
Lautbild (die richtige Lautfolge) zuzuordnen. Deshalb nehmen Übungen 
im (lauten) Lesen im Anfangsunterricht einen breiten Raum ein. Übungs- 
grundlagen sind Sprachzusammenhänge, deren Sprachmaterial den Schü- 
lern bekannt ist. Dem (lauten) Lesen gehen in der Regel ein mustergül- 
tiges Vorlesen durch den Lehrer und (stilles) Mitlesen durch die Schüler 
voraus. Es ist darauf Wert zu legen, daß sich die Schüler an lautrichtiges, 
im allgemeinen fließendes und sinngemäßes Lesen gewöhnen. Sie sollen 
lernen, auf richtige Wortbindung und Satzintonationen zu achten. 
Übungen zur Entwicklung des (stillen) Lesens werden auf der Grundlage 
von Texten durchgeführt, die ausschließlich bekanntes Sprachmaterial 
enthalten. Diese Übungen dienen der Vorbereitung des (stillen) Lesens 
von Texten ab Klasse 6, in denen auch unbekanntes rezipierbares und 
nichtrezipierbares lexikalisches Material auftritt. 
Die Kontrolle des Sinnverständnisses erfolgt durch Beantworten deutsch 
oder russisch gestellter Fragen sowie durch Herübersetzen bestimmter 
Textstellen. 
Schreiben 
In Klasse 5 werden für das Schreiben von Briefen elementare Voraus- 
setzungen geschaffen. 
Es werden zunächst Übungen im Übertragen kurzer Sprachzusammen- 
hänge aus der Druckschrift in die Schreibschrift ausgeführt. Schritt für 
Schritt werden in die Schreibtätigkeiten auch das Beantworten mündlich 
und schriftlich gestellter einfacher Fragen sowie das Formulieren ein- 
facher Fragen einbezogen. Beim Schreiben können die Schüler (außer bei 
der Kontrolle lexikalischer Kenntnisse) stets zur Überprüfung der Ortho- 
graphie das alphabetische Wörterverzeichnis benutzen. 
Es wird empfohlen, auch die Hausarbeit für schriftliche Übungen zu 
nutzen, damit der Unterricht hauptsächlich der Entwicklung mündlicher 
Sprachfertigkeiten und -fähigkeiten vorbehalten bleibt. Für die schrift- 
lichen Übungen, die der regelmäßigen Kontrolle und Korrektur durch den 
Lehrer bedürfen, ist u. a. auch das Schreibvorlageheft zu nutzen. 
Leistungskontrolle 
Entsprechend der Zielstellung des Russischunterrichts in Klasse 5 werden 
vorrangig die mündlichen Sprachleistungen der Schüler überprüft. 
Als Kontrollformen können das Beantworten und Stellen von Fragen, das 
Führen einfacher Gespräche, das Beschreiben optisch (gegenständlich oder 
bildlich) dargestellter Sachverhalte sowie Handlungsabläufe Verwendung 
finden. \ 
Erst im letzten Jahresdrittel sollen die mündliche Wiedergabe von Sprach- 
zusammenhängen (z. B. von Dialogmustern) und das Erstatten einfacher 
kurzer Berichte (mit Hilfe vorbereiteter Wortgeländer) gefordert werden. 
20 
 
 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.