Full text: Klassen 5 bis 10 (1984)

 
Wiedergabe einfacher Sachverhalte unter Benutzung des Wörterverzeich- 
nisses. i 
Sinngemäßes Übertragen einfacher, in der Muttersprache formulierter 
Sachverhalte ins Russische unter Benutzung des Wörterverzeichnisses. 
Abfassen einfacher Briefe unter Verwendung von Hilfsmitteln. 
Die erzieherische Einwirkung auf die Schüler erfolgt in untrennbarer 
Verbindung mit der Lösung der vorgenannten Bildungsaufgaben. 
Es kommt vor allem darauf an, die im Anfangsunterricht hervorgerufene 
Freude am Erlernen und am praktischen Gebrauch der russischen Sprache 
durch zahlreiche Erfolgserlebnisse wachzuhalten und zu vertiefen. Die 
positive Einstellung zur russischen Sprache fördert und stimuliert das 
Interesse und die Sympathien der Schüler für die Sowjetunion. Sie werden 
angeregt, größeres Wissen und Können in der russischen Sprache und 
umfangreichere Kenntnisse über das politische, wirtschaftliche, wissen- 
schaftlich-technische und kulturelle Geschehen in der Sowjetunion zu 
erwerben. So wird der Unterricht in der russischen Sprache zu einer 
Grundlage für die Entwicklung eines freundschaftlichen Verhältnisses der 
Schüler zur Sowjetunion. 
Gute Ansatzpunkte für ein derartiges Vorgehen bietet neben der ge- 
schickten Auswertung unmittelbarer (mündlicher oder schriftlicher) Kon- 
takte mit sowjetischen Bürgern sowie einer gut gestalteten außerunter- 
richtlichen Arbeit die erzieherische Nutzung der Themen und Themenkom- 
plexe. f 
Der Themenkomplex „Schulleben“ ist besonders geeignet, den Schülern 
vor Augen zu führen, wie groß die Bereitschaft der sowjetischen Pioniere 
und Komsomolzen ist, ihrem Staat zu helfen. Durch den Text zum Thema 
„Gesellschaftlich nützliche Tätigkeit“ sollen die Schüler ihren Kräften 
entsprechend zu guten Taten für die Gesellschaft angeregt werden (z.B. 
Altstoffsammlungen). 
Die Behandlung des Themas „Polytechnischer Unterricht“ weckt bei den 
Schülern den Wunsch, ihren Gedankenaustausch mit sowjetischen Brief- 
partnern durch Mitteilungen und kurze Berichte über eigene produktive 
Arbeit in sozialistischen Betrieben, LPG und so weiter inhaltlich zu berei- 
chern. 
Der Themenkomplex „Freizeit“ erweitert das Wissen der Schüler über 
das Alltagsleben sowjetischer Altersgefährten. Bei der Behandlung des 
Themas „Im Pionierlager“ werden Vorstellungen über die Erholung so- 
wjetischer Jungen und Mädchen bei Spiel und Sport vermittelt. Dabei 
entwickelt sich bei ihnen der Wunsch, persönliche Kontakte mit so- 
wjetischen Altersgefährten aufzunehmen oder zu nutzen, um von ihnen 
mehr über die behandelte Thematik zu erfahren. 
In Russisch geführten Gesprächen kann den Schülern ohne Heranziehung 
zusätzlichen Sprachmaterials an konkreten Beispielen verdeutlicht wer- 
den, in welchem Maße auch unser Staat ausgezeichnete Bedingungen für 
eine sinnvolle, frohe Gestaltung ihrer Freizeit geschaffen hat. 
45 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.