Full text: Klassen 5 bis 10 (1984)

 
METHODISCHE HINWEISE 
Grundsätzliche Hinweise für die methodische Gestaltung des Russisch- 
unterrichts befinden sich in 
Kapitel 1 „Die.Funktion des Faches Russisch bei der Bildung und Erzie- 
hung allseitig entwickelter Persönlichkeiten“ der Methodik Russischunter- 
richt (Berlin 1975); 
„Lehrplan für Russisch, Klasse 5“; 
„Lehrplan für Russisch, Klasse 6“. 
Nachstehende methodische Hinweise ergänzen diese Aussagen: 
Orthoepie 
Die Bemühungen, eine normgerechte Aussprache zu erzielen, sind vor- 
wiegend auf bewußt-imitativem ‚Wege fortzusetzen. Der Lehrer konzen- 
triert entsprechende Übungen im wesentlichen auf die Erscheinungen, 
die auch in Klasse 6 im Mittelpunkt gestanden haben. 
Das sind im einzelnen: das Sprechtempo, die korrekte Betonung und die 
(mit dieser verbundene) Reduktion unbetonter Vokale, die Palatalisation 
und Stimmassimilation sowie die normgerechte Intonation von Aussage- 
und Fragesätzen. 
Bei der Ausspracheschulung spielt das korrekte (auf Tonband fixierte) 
Vorbild von Sprechern, deren Muttersprache Russisch ist, eine große 
Rolle.,; 
Lexik 
Bei der rationellen Erarbeitung des neuen obligatorischen Wortschatzes 
dienen Muster für die Sprachausübung (Kombinationen und Muster- 
sätze) als Lern- und Übungseinheiten. Auf ihrer Grundlage sind vielfäl- 
tige Variations-, Substitutions- und Transformationsübungen durchzu- 
führen. Sie fördern die Entwicklung von Sprachbahnen und die Automa- 
tisierung von Sprachabläufen. 
Der sicheren Beherrschung des Wortschatzes dienen auch regelmäßige 
Systematisierungsübungen. Sie sind unter grammatischem (z.B. Ordnen 
der bekannten lexikalischen Einheiten nach Wortarten), lexikologischem 
50 
PN u ee ee 
 
MI 
bouyuyuyso>HH 
d: 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.