Full text: Klasse 10 (1975)

 
Astronomie 
ZIELE UND AUFGABEN 
Ziel des Astronomieunterrichtes ist es, den Schülern ein Grundwissen 
über ausgewählte Objekte und Vorgänge im Weltall Sowie deren Zusam- 
menhänge und Gesetzmäßigkeiten zu vermitteln und Sie in einige astro- 
nomische Probleme einzuführen. Durch den ASstronomieunterricht sollen 
die Schüler Einblick in die historische Entwicklung astronomischer Er- 
kenntnisse gewinnen und mit wichtigen Arbeitsmethoden und For- 
Schungsergebnissen, zum Beispiel der Astronautik, vertraut gemacht wer- 
den. Die Schüler gind zu befähigen, wichtige Erscheinungen am Himmel 
beobachten und mit Hilfe von Naturgesetzen erklären zu können. 
In Einheit mit diesen Zielen hat der Astronomieunterricht die Aufgabe, 
im System der mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächer einen Bei- 
trag zur Erziehung Sozialistischer Staatsbürger und zur Formung und 
Festigung ihrer wissenschaftlichen Weltanschauung zu leisten. Er muß 
vor allem die Überzeugung von der ständigen Bewegung. und Entwick- 
lung im Weltall und deren Erkennbarkeit herausbilden. 
Zur Realigierung der Zielstellung des Astronomieunterrichts müssen die 
Schüler folgende grundlegende Kenntnisse und Erkenntnisse erwerben: 
Erde und Mond sowie Sonne und Planeten bilden Systeme. 
Erde, Mond und Sonne nehmen keine Sonderstellung unter den Himmels- 
körpern ein. Ihre Besonderheit besteht nur in ihrer günstigen Zugänglich- 
keit für die verschiedenen Verfahren der Forschung von der Erde aus. 
Die Gesetze der Planetenbewegung finden Berücksichtigung und Anwen- 
dung in 'der Astronautik, bei deren Entwicklung die Sowjetunion eine 
führende Rolle einnimmt. 
Die Sonnenaktivität und ihre terrestrischen Auswirkungen sgind natür- 
liche, gesetzmäßige Vorgänge. 
Energiefreisetzung, Strahlung und chemische Veränderung der Sterne 
Sind auf atomare Prozesse zurückzuführen. 
Es ist möglich, Zustandsgrößen der Sterne trotz der großen Entfernungen 
zu bestimmen Sowie Einblick in innere Vorgänge und in die Entwicklung 
der Sterne zu erhalten. 
Winkel- oder Helligkeitsmessungen ermöglichen Entfernungsangaben bis 
zu nahen Sternsystemen außerhalb unserer Milchstraße. 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.