Full text: Handreichungen zur Gestaltung des Unterrichts in den Fächern Russisch (Klassen 5 bis 10), Englisch (Klassen 7 bis 10), Französisch (Klassen 7 bis 10)

 
ideenreichen sprachlichen und spielerischen selbständigen Gestaltungsmöglichkei- 
ten — die sogenannten IIATUMUHYTKM. 
— Das engere Miteinander kann eine emotionale Ausgeglichenheit erzeugen, die für 
jeden, besonders für Schüler dieser Altersstufe, Verständnis und Warmherzigkeit 
bringt. Das setzt voraus, daß Individuelles wahrhaftig als eine besondere Leistung 
für das Gemeinsame verstanden, bestimmte Leistungen nicht über- oder unter- 
bewertet werden. 
— Jede Übung kann jetzt — weit mehr als bisher — von jedem Schüler und jeweils 
auch vollständig in veränderter Sitzordnung (U-Form, Rundtischform, ...) absolviert 
werden. Dabei sollte auch der Schüler mitbestimmen können, welche Sitzordnung 
günstig ist und wann sie verändert werden soll, 
Das heißt, jeder Schüler kann in jeder Stunde ein hohes Maß auch an Sprech- 
aktivität leisten. Er befindet sich quasi ständig in einer engen Kooperation mit all 
seinen Mitschülern, nicht mehr im nur zeitweisen, sondern permanenten paar- oder 
gruppenweisen Lernen. \ 
— Dos Rollenspiel, das Singen und spielerisch gestaltete Üben sollten auch beim 
Unterricht in den „kleinen“ Klassen Platz haben. 
— Es wäre auch möglich, jeden Schüler zu herausragenden Leistungen „anzustacheln", 
z.B. kleinere Texte selbst zusammenzustellen, diese eventuell von ihnen auf Band 
aufsprechen zu lassen und auf diese Weise zur gegenseitigen Entwicklung des Lese- 
oder Hörverstehens beizutragen. 
— Um den Unterricht methodisch noch anzureichern und dabei die Bereitschaft der 
Schüler zu nutzen, mitverantwortlich und ideenreich mitzuwirken, empfiehlt es sich, 
u.a, 
“ * Schüler in die Vorbereitung, Nachbereitung und Gestaltung des Unterrichts ein- 
zubeziehen, 
- sie Unterrichtsabschnitte selbst gestalten zu lassen, 
* Übungen zu entwerfen, 
» kleine Leistungskontrollen zu entwickeln, durchzuführen und zu bewerten, 
» auch Rätselaufgaben aufzustellen. 
Viele dieser Hinweise gelten selbstverständlich auch für die nachfolgenden Klassen- 
stufen. Insgesamt können bei der Arbeit in Klassen mit geringen Schülerfrequenzen 
viele neue Wege zu einem interessanten, intensiven, effektiven und freudvollen Unter- 
richt beschritten werden. Solche Erfahrungen aufzuschreiben und weiterzutragen wäre 
sehr lohnenswert. 
Welche weiteren Möglichkeiten zur Rationalisierung des Unterrichts 
durch eine entsprechende didaktisch-methodische Gestaltung bieten sich an? 
Hierbei werden — je nach Erfahrung eines Lehrers — ganz unterschiedliche Wege be- 
schritten werden können. Eine Grundüberlegung wird dabei einer jeden Vorgehens- 
weise vorausgehen: Ungeachtet der Stundenreduzierung ist in Klasse 5 eine möglichst 
solide Basis an russischsprachigem Wissen und Können zu schaffen, auf die der Ge- 
samtlehrgang zuverlässig aufgebaut werden kann. Es sollte unbedingt darauf geach- 
tet werden, daß die Schüler vor allem 
— die Lexik und Grammatik solide beherrschen, elementare grammatische 
Formen und Strukturen sicher erkennen, bilden, gebrauchen und elementare sprach- 
liche Regeln zugrunde legen können; 
— die Buchstaben und ihre Laute einzeln und komplex (als Buchstabe-/ 
Lautverbindung, Wort, Satz) richtig verstehen, sprechen, lesen bzw. schreiben kön- 
nen, das Alphabet beherrschen; 
— die häufigen Unterrichtswendungen sicher verstehen können; 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.