Full text: Direktive zur Arbeit mit dem Lehrplan für das Fach Biologie

Zu E: Bestäubung und Befruchtung 7 Stunden 
Thematik und Stundenzahl der Stoffeinheit bleiben unverändert. 
Lehrmittel: 
Lehrtafel: „Bestäubung mit einem Blütenstaubgemisch“; Biolo- 
gische Zusammenstellung: „Ausrüstung des Samens und der 
Frucht“, 
Es wird empfohlen, auf die Verwendung des Films F4 zu ver- 
zichten. 
Hinweis für die außerschulische Arbeit: 
Bei der Aufstellung des Jahresarbeitsplanes für die Arbeit der außerschu- 
lischen Arbeitsgemeinschaften können die in den Lehrbuchtexten enthal- 
tenen Aufgaben berücksichtigt werden. Außerdem werden folgende Auf- 
gaben empfohlen: 
1. Vorbereitung und Durchführung einer Pilzausstellung. 
2. Zusammenstellung von charakteristischen Teilen der einheimischen 
Bäume (Zweige, Rindenteile, Blätter, Nadeln, Blüten, Zapfen, Samen, 
Früchten, Holzproben). 
. Sammeln von Samen unserer Waldbäume für die Aufforstung (gesell- 
schaftlich produktive Arbeit). 
4. Einrichtung und Wartung von Aquarien, Beobachten der Lebensgewohn- 
heiten der Fische. Bevorzugte Haltung und Pflege von Stichling, Bitter- 
ling, Moderlieschen und Ellritze (Besonderheiten ihrer Fortpflanzung). 
. Im Frühjahr Einholen von Froschleich, Einsetzen in ein reichbepflanztes 
Aquarium und Beobachtung der Entwicklung des Frosches (Laichzeit 
des Grasfrosches etwa Mitte März, Laichzeit des Wasserfrosches etwa 
Ende Mai). 
6. Einrichtung von Terrarien bzw. Aquaterrarien zur Haltung, Pflege und 
Beobachtung von Lurchen und Kriechtieren. 
7. Beobachtung der Vögel unserer Heimat in ihren verschiedenen Lebens- 
räumen (in Hof und Garten; in Feld und Wald; auf und an Gewässern; 
an der Meeresküste). Herstellung, Anbringung und Pflege von Nistein- 
richtungen. Schaffung und Erhaltung von Nistgelegenheiten (Anpflan- 
zung und Erhaltung von Hecken und Gehölzen, Binden von Sträuchern 
zu Nistquirlen). 
8. Bau eines Kleintierstalles und Herstellung nützlicher Gegenstände für 
die Tierhaltung (Kaninchen-Box, Roste, Futterraufen u. a.), die Haltung 
und Pflege von Hauskaninchen oder anderen Kleintieren im Schulzoo. 
9. Anlegen eines Gräserherbariums und eines Herbariums, geordnet nach 
Hummel-, Tagfalter- und Schwärmerbienen und Fliegenblütenpflanzen. 
co 
en 
Anmerkung: 
Die Fachzeitschrift „Biologie in der Schule“ veröffentlicht, beginnend mit 
Heft 8/1955, ebenso wie 1954/1955 für das 5. Schuljahr, Ausarbeitungen 
9 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.