Full text: Direktive (vorläufiger Lehrplan) Biologieunterricht

F, Die Sinnesorgane und das Nervensystem 15 Stunden 
1. Die Sinnesorgane 
Die Sinnesorgane als Vermittler der Reize aus der Außenwelt und 
ihre Bedeutung für den Organismus. 
Lage, Bau, Funktion und Hygiene 
.a) der Hautsinnesorgane, 
b) der Geruchs- und Geschmacksorgane, 
c) des Sehorgans, 
d) des Gehör- und Gleichgewichtsorgans. 
Versuche: Nachweis der Druckpunkte in der Haut durch Berührung 
mit einem Menschenhaar. 
Nachweis der Dichte der Tastkörperchen mit dem Stechzirkel an 
Fingerspitzen, Daumenballen, Handfläche, Handrücken, Oberarm. 
Nachweis der Empfindlichkeit für bitter (zweiprozentige Bittersalz- 
lösung), siß (zweiprozentige Zuckerlösung), sauer (Essig) durch Be- 
tupfen der Zungenspitze. der Zungenwurzel, des Zungenrandes, 
Geschmacksproben von Apfel, Zwiebel, Gurke und Kartoffel im 
Munde bei zugehältener Nase und geschlossenen Augen. 
Nachweis des „Drehschwindels“ durch mehrmaliges schnelles Drehen 
um die Körperachse und plötzliches Anhalten. 
Sezieren eines Rinderauges (in Formalin härten und konservieren), 
Nachweis des blinden Fleckes mit der Mariotteschen Figur. 
Nachweis der Pupillenweite bei verschiedenen Lichtstärken, 
Il. Das Nervensystem 
Lage, Bau und Funktionen des peripheren und des zentralen Nerven- 
systems. Hygiene des Nervensystems. Die Bedeutung des Nerven- 
systems für den Ablauf der inneren Lebensvorgänge des Organismus 
und dessen Reaktionen auf die Einwirkungen der Außenwelt. Die 
Lehren I. P. Pawlows von den unbedingten und bedingten Reflexen 
und vom ersten und zweiten Signalsystem. 
1. P. Pawlow als Begründer der materialistischen Lehre von der 
höheren Nerventätigkeit der Tiere und des Menschen; Biographie des 
großen russischen Physiologen Pawlow in den wichtigsten Grund- 
zügen. 
G. Die ontogenetische Entwicklung des Menschen 4 Stunden 
Männliche und weibliche Keimzellen. : 
Befruchtung der Eizelle. Furchung. Zwillingsbildung. Entwicklung der 
Plazenta. Entwicklung des Keimlings nach Ausbildung der Keimblätter. 
Geburt. 
F 69 Befruchtung und Furchung des Kanincheneies 
Anmerkung: 
Lehrabschnitt „IIl, Bildung der Organe“ (Seiten 119 bis 122) wird nicht 
behandelt. h 
49 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.