Full text: Direktive (vorläufiger Lehrplan) Biologieunterricht

 
 
12. Klasse 
(Sprachliche Klasse — A, C) 
2 Stunden wöchentlich 
AllgemeineBiologie 
A. Die Entstehung des Lebens auf der Erde und die Entwicklung der 
Organismen bis zum Menschen 18 Stunden 
I. Die Entstehung des Lebens auf der Erde (5 Stunden) 
1. Kennzeichen des Lebens 
Individualität, chemische Zusammensetzung der lebenden Materie, 
Stoif- und Energiewechsel, Bewegung, Reizbarkeit, Wachstum und 
Entwicklung, relative Konstanz und Veränderlichkeit, Fortpflan- 
zung, Vererbung. Die Lebensbedingungen (Optimum, Grenzen). 
2. Von Kohlenwasserstoff zu den Urorganismen 
Grundzüge der Theorie A, I. Oparins von der Entstehung des 
Lebens auf der Erde. Hinweis auf Haeckels materialistische Auf- 
fassung von der Entstehung des Lebens („Generelle Morphologie 
der Organismen“, „Natürliche Schöpfungsgeschichte®). 
3. Irrdeutungen der Entstehung des Lebens auf der Erde 
Urzeugung und Schöpfung als hemmende Ideen für den Fortschritt 
der Wissenschaft. 
II. Die Abstammungslehre und Beweise für ihre Richtigkeit (6 Stunden) 
1. Aus der Paläontologie 
Die Fossilienbildung. Knochenfunde, Versteinerungen, Abdrücke, 
Einschlüsse. Übergangsformen (Archaeopteryx). Entwicklungs- 
reihen (Elefantenreihe, Ammoniten). Saurier als Beispiel der An- 
passung an die verschiedenen Medien. Das Aussterben von Orga- 
nismengruppen. 
2. Aus der Embryologie 
Entwicklung vom Ei zur Gastrula; Vergleiche mit den entsprechen- 
den Entwicklungsstadien hei Einzellern, Volvox und Hydra. Das 
biogenetische Grundgesetz. Vergleich der Embryonen von Repti- 
lien, Vögeln und den verschiedenen Säugern. 
Anmerkung: 
Die Lehrbuchabschnitte „Beweise aus der vergleichenden Anato- 
mie“, „Beweise aus der Serologie“ (Seiten 25 bis 39) und „Beweise 
aus der Tier- und Pflanzengeographie (Seiten 44 bis 46) werden 
nicht behandelt. 
III. Die Entstehung der Arten und die Grundlagen der systematischen 
Gliederung der Organismen (2 Stunden) 
Die systematische Gliederung (taxonomische Kategorien). Die Art als 
Einheit trotz ihrer Veränderlichkeit, Das Artkriterium der frucht- 
baren Paarung. Beziehungen zwischen Stammbaum und natürlichem 
System, 
‚F
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.