Full text: Lehrplan Biologie

 
 
Hauptsächliche Aufgaben der Bildungs- und Erziehungsarbeit in 
Biologieunterricht der 5. Klasse 
Im Biologieunterricht der 5. Klasse sollen die Schüler grundlegende 
Kenntnisse vom Körperbau und den Lebensäußerungen einiger Pflanzen 
und Tiere erwerben und in Verbindung mit praktischer. Tätigkeit im 
Schulgarten sowie durch gesellschaftlich-nützliche Arbeiten einen Ein- 
blick in die Anzucht der Gemüsepflanzen und in den Anbau der Ge- 
müsearten und Hackfrüchte gewinnen. 
Eine Hauptaufgabe des Biologieunterrichts besteht in der polytechnischen 
Bildung der Schüler.-In der 5. Klasse werden durch die Erarbeitung 
von biologischen, Grundkenntnissen wichtige Voraussetzungen für die 
Behandlung von Unterrichtsstoffen aus der Agrobiologie, der Agrotech- 
nik sowie für die Arbeiten am „Unterrichtstag in der Produktion“ in 
den folgenden Schuljahren ab Klasse 7 geschaffen. 
Die Stoffbehandlung ist daher den jahreszeitlichen Gegebenheiten an- 
zupassen und grundsätzlich mit praktischer Tätigkeit der Schüler zu 
verbinden. 
Damit im Zusammenhang muß der Biologieunterricht einen. wichtigen 
Beitrag zur weltanschaulichen Erziehung und Bildung der Schüler lei- 
sten. Bereits in der 5. Klasse muß zur Schaffung eines materialistischen 
Weltbildes bei den Schülern die Überzeugung angebahnt werden, daß 
die Welt ihrer Natur nach materiell ist, daß sie erkennbar ist und daß 
der Mensch auf Grund seiner Erkenntnisse verändernd in die Natur und 
Gesellschaft eingreifen kann. Die Schüler lernen die verschiedenen 
Kartoffel-, Obst- und Rübensorten als Ergebnis der Einwirkung des 
Menschen auf die Natur kennen. 
Zur Ausbildung der dialektisch-materialistischen Denkweise werden die 
Schüler systematisch befähigt, Zusammenhänge zu erkennen. 
Bei der Behandlung der Stoffeinheit „Die Überwinterung der Pflanzen“ 
und des Stoffgebietes „Garten, Wald und Flur im Frühling und im Som- 
mer“ soll den Schülern bewußt werden, daß sich die Natur in unauf- 
hörlicher Bewegung und Veränderung befindet. 
Die praktische Tätigkeit der Schüler in Klasse 5 erfolgt noch vorwie- 
gend im Schulgarten. 
Die Schüler führen das Abräumen der Beete, die Kompostbereitung, die 
Vorbereitung ‘des Saatbettes, die Aussaat und Pflanzung sowie die 
Pflege der Kulturen durch. Außerdem gewinnen sie nach Angaben von 
Förstern Saatgut von’ Laub- und Nadelbäumen. 
Zur Verbindung des Unterrichts mit praktischer Tätigkeit in der Klasse 5 
wird dem Biologieunterricht von den für die gesellschaftlich-nützliche
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.