Full text: Lehrplan für den Biologieunterricht der Vorbereitungsklassen 9 und 10 zum Besuch der Erweiterten Oberschule

einschließen, stehen sie zu den Kenntnissen und Erkenntnissen in enger Be- 
ziehung. 
In der Klasse 10 müssen die Schüler besonders befähigt werden, Kausalbe- 
ziehungen in der Natur zu erkennen. Sie sollen mit biologischen Gesetzmäßig- 
keiten zusammenhängende wirtschaftliche Maßnahmen verstehen und be- 
gründen können. Die Unwahrheit von Auffassungen, die zu bekannten biolo- 
gischen Gesetzmäßigkeiten in Widerspruch stehen, sollen sie erkennen und 
widerlegen können. Sie müssen die Entwicklungshöhe von Lebewesen ein- 
schätzen und sie in das natürliche System der Organismen einordnen können. 
1. Genetik 16 Stunden 
Bei der Behandlung dieses Stoffgebietes sollen die Schüler wesentliche Grund- 
lagen der Vererbung und Veränderung kennenlernen und dabei einen Ein- 
blick in die materielle Struktur der Erbanlagen und die Prinzipien der Wei- 
tergabe der Erbinformation gewinnen. Durch die Behandlung der materiellen 
Grundlagen der Vererbung sollen die Schüler erkennen, daß Vererbung und 
Veränderung materiell bedingt sind und ohne jegliches geistiges Prin- 
zip ablaufen, sie sollen verstehen, daß der Mensch in der Lage ist, lenkend 
und verändernd in die Lebensprozesse einzugreifen. 
Dabei ist besonders auf die Verantwortung ’des Wissenschaftlers und der Ge- 
sellschaft für die Anwendung der Erkenntnisse zum Nutzen der Menschheit 
einzugehen (z. B. Einwirkung radioaktiver Strahlung auf das Erbgefüge — Ge- 
fahr der Atombombenversuche; falsche Auslegung und Mißbrauch der Men- 
delschen Gesetze). 
Nach einer kurzen Einführung in die Geschichte der Genetik sollen die 
Schüler den Bau der Zelle wiederholen. Sie werden mit der mitotischen Zell- 
teilung bekannt gemacht. Dabei werden gleichzeitig die strukturellen und 
materiellen Grundlagen der Vererbung vermittelt. Der Aufbau der DNS aus 
Nukleotiden, die aus Desoxyribose, ‘Phosphat und einer organischen Base 
bestehen, wird behandelt. Dieses Problem muß den Schülern sehr intensiv 
vermittelt werden, damit sie die Entstehung von Mutationen als Veränderung 
der DNS-Struktur verstehen. Besonderer Wert ist auf die Klärung der Rolle 
der DNS bei der Weitergabe und Realisierung der Erbinformation zu legen. 
Vorstellungen des Prinzips der identischen Reproduktion und der Eiweiß- 
synthese sind| zu vermitteln. 
Besonderer Wert wird auf die Behandlung der Reduktionsteilung (Meiose) 
gelegt, bei der Geschlechtszellen entstehen, die nur halb soviel Chromosomen 
(haploider Chromosomensatz) und DNS enthalten wie die Ausgangszellen. Die 
Schüler sollen erkennen, daß bei der Befruchtung die Chromosomenzahl 
(diploider Chromosomensatz) wiederhergestellt wird und daß die Zygote einen 
mütterlichen und einen väterlichen Chromosomensatz enthält. 
Bei der Behandlung der Mendelschen Gesetze ist auf statistische Gesetz- 
mäßigkeiten einzugehen. 
Bei der Behandlung der Grundlagen der genetischen Wissenschaft sind Bei- 
spiele für ihren wachsenden Einfluß in der Medizin zu nennen (z. B. die 
43 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.