Full text: Lehrplan für den Biologieunterricht der Vorbereitungsklassen 9 und 10 zum Besuch der Erweiterten Oberschule

 
 
2.8.2. Die wissenschaftliche Begründung der Entwicklungslehre durch Charles 
Darwin 
Entstehung der Arten durch natürliche Zuchtwahl 
Ursachen der Entwicklung: Variabilität, Vererbung, Auslese 
Hauptwerk: „Die Entstehung der Arten durch natürliche Zuchtwahl” (1859) 
Darwin als Forscher und Mensch 
Wertschätzung der Lehre Darwins durch Marx und Engels 
2.8.3. Kampf um die Verbreitung des Entwicklungsgedankens 
Gesellschaftliche Ursachen des Widerstandes der herrschenden Klassen gegen 
‚die Abstammungslehre 
Thomas Huxley: „Generalagent“ Darwins 
Ernst Haeckel: Würdigung seiner Bedeutung im Kampf um den Entwicklungs- 
gedanken 
Verbreitung der Abstammungslehre in Deutschland und Vervollständigung des 
Beweismaterials 
August Weismann: Verbindung von Abstammungslehre und Vererbungslehre 
Wichtige Schülertätigkeiten 
Schülervorträge zur Biographie Darwins: Jugend Darwins, Darwins Reise u. a. 
2.9. Die Entstehung des Lebens auf der Erde 4 Std. 
Bei der Behandlung dieses Stoffgebietes sollen die Schüler erkennen, daß das 
Leben eine auf gesetzmäßige Weise entstandene, spezifische Bewegungsform 
der Materie ist. 
Ihnen ist bewußtzumachen, daß die Wissenschaft in der Erkenntnis der Ent- 
stehung des Lebens fortschreitet, daß mehrere Möglichkeiten der Entstehung 
der ersten organischen Verbindungen experimentell nachgewiesen sind und daß 
mehrere Hypothesen die Entstehung des Lebens logisch faßbar erklären. 
Ihnen ist zu zeigen, daß entsprechend dem Stand der Wissenschaft in der 
Vergangenheit verschiedene Erklärungsversuche zur Entstehung des Lebens 
existieren. 
Auf folgende Vorleistungen ist zurückzugreifen: 
Kohlenwasserstoffe (Chemie Klasse 10), 
Bildung von Makromolekülen (Biologie Klassen 9 und 10). 
2.9.1. Wesen des Lebens 
Die stoffliche Zusammensetzung der Lebewesen 
Eigenschaften des Lebens: Stoffwechsel, Individualität, Reizbarkeit, Bewegung, 
54 
 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.