Full text: Lehrplan für Biologie

Wichtige Schülertätigkeiten 
Sammeln und Auswerten von Pressemeldungen (Naturschutz und Land- 
schattspflege) 
be Physiologie der Pflanzen und Tiere, Teil I und LI 
 
62-Stunden 
Ziel der Behandlung dieses Stoffgebietes ist es, den Schülern 
klare Vorstellungen von den grundlegenden physiologischen Vorgän- 
gen in den Organismen zu vermitteln. Die Schüler. sollen charak- 
teristische Besonderheiten der biologischen Daseinsweise der 
Materie erfassen. Sie sollen begreifen, daß das Leben an be- 
stimmte Strukturen gebunden ist und daß es auf einem komplizier- 
ten geregelten Zusammenwirken von Dhysikalischen und chemischen 
Vorgängen beruht. Dabei sollen sie ein tieferes Verständnis für 
den wechselseitigen Zusammenhang von Struktur und Funktion er- 
werben. ! 
Die Schüler sollen erkennen, daß physikalische und chemische Ge= 
setze auch in der lebenden Natur gelten. Diese Tatsache ist an 
Beispielen darzustellen, die besonders die Auswirkungen des Ge- 
setzes von der Erhaltung der Energie und des Gesetzes von der Er- 
haltung der. Masse bestätigen. 
Durch die Vermittlung von Erkenntnissen über energetische Pro- 
zesse und über Steuerungs- und Regelungsvorgänge in natürlichen 
Systemen wird bei der Behandlung physiologischer Vorgänge im Zu- 
sammenhang mit dem Chemie- und Physikunterrient ein wesentlicher 
Beitrag zur einheitlichen naturwissenschaftlichen Bildung gelei- 
stet. 
Den Schülern ist ferner zu zeigen, daß das Leben mit den Metho- 
den der Naturwissenschaften erforscht werden kann und Naturgeset- 
zen unterliegt, und daß man die Lebensprozesse entsprechend den 
erkannten Gesetzmäßigkeiten beeinilussen kann. | 
Die Schüler sollen einen Einblick in für die: Physiologie Erasone 
Arbeitsmethoden erhalten. An einfachen Beispielen sind sie mit: 
der physiologischen Analyse, d.h. der Anwendung physikalischer 
und chemischer Verfahren zur Aufklärung ‚von Lebensvorgängen be-, 
kannt zu machen. 
41 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.