Full text: Klassen 7 bis 10 (1972)

; der 
von 
des 
Zell- 
Zelle 
ma- 
auf- 
lan- 
ırb- 
der 
en; 
her 
le); 
lie- 
ner 
 
Vorkommen teilungsfähiger Zellen: Sproß- und Wurzelspitzen der Pflan- 
zen und alle Körperteile der Tiere 
Zelle als Ausgangspunkt für die Entwicklung aller Lebewesen 
Entdeckung der Zelle als große wissenschaftliche Leistung; Bedeutung 
der Entdeckung der Zelle (Zelle’als Grundbaustein der Lebewesen); Be- 
gründung der Zellenlehre (am Anfang des 19. Jahrhunderts durch die 
deutschen Forscher Schwann und ‚Schleiden); Zellforschung als ein 
Schwerpunkt moderner biologischer Forschung und als Beispiel für die 
rasche Entwicklung eines Wissenschaftszweiges. 
2. Einzellige Lebewesen 7 Stunden 
In diesem Stoffgebiet sind einzellige Tiere, einzellige Pflanzen und Bak- 
terien Unterrichtsgegenstand. Es werden nur solche Merkmale und Eigen- 
schaften der Einzeller behandelt, die für die Unterscheidung einzelliger 
Tiere, einzelliger Pflanzen und Bakterien wichtig sind und erste Vorstel- 
lungen von ihrer Bedeutung für Natur und Gesellschaft vermitteln. Dabei 
wird auf die Vermehrung, auf das Vorhandensein bzw. Fehlen von Zell- 
wänden und Chloroplasien sowie auf die Art der Ernährung der Organis- 
men eingegangen. 
Mit Euglena wird den Schülern ein Einzeller vorgestellt, der je nach Um- 
weltbedingungen Merkmale eines tierischen oder pflanzlichen Einzellers 
aufweisen kann. ‘ 
Die Schüler sind zu der Erkenntnis zu führen, daß die Bakterien eine Ver- 
breitung aufweisen, wie sie von keiner anderen Organismengruppe er- 
reicht wird. Dazu müssen sie begreifen, daß sich die Bakterien in sehr 
kurzer Zeit vermehren können und in ihrer Lebensweise sehr vielgestaltig 
sind. Ein Demonstrationsversuch mit einer Bakterienkultur soll die Schü- 
ler die Ausbreitung von Bakterien (Kolonien) erkennen lassen. 
' Kenntnisse über die Lebensweise der Bakterien, die Sporenbildung und 
ihre Bedeutung sowie eine Berechnung der Anzahl und des Volumens der 
Nachkommen eines Bakteriums in einem kleinen Zeitraum unter günsti- 
gen Lebensbedingungen sollen den Schülern auch einen Zugang zum Ver- 
ständnis der Rolle der Bakterien in der Natur erschließen. 
15 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.