Full text: Klassen 7 bis 10 (1973)

 
 
‚Aneignung des Wissens und für die Entwicklung der Fähigkeiten der Schüler von 
Bedeutung sind, wurden in den Lehrplan aufgenommen (Kennzeichnung durch 
Einrücken). 
Darüber hinaus enthält der Lehrplan auch Hinweise auf einige wichtige Demon- 
strationen, die zum Verständnis biologischer Sachverhalte auf dem vom Lehrplan 
angestrebten Niveau erforderlich sind. 
Für die Wiederholung, Festigung, Systematisierung und Vertiefung des in größeren 
Unterrichtseinheiten Gelernten sieht der Lehrplan besondere Unterrichtsstunden 
vor (2.7. Wiederholung und Systematisierung zum Stoff- und Energiewechsel, 
1 Std.; 8. Wiederholung und Systematisierung zur Hygiene, 2 Std.). Außerdem 
müssen die Unterrichtsergebnisse während des ganzen Schuljahres in ausreichen- 
dem Maße durch Wiederholung und Anwendung gesichert werden. 
So ist zum Beispiel bei der Vermittlung von Kenntnissen über den Stoffwechsel zu 
beachten, daß der Lehrplan bereits zu Beginn der Stoffeinheit 2. „Stoff- und Energie- 
wechsel“ eine kurze Einführung der Schüler in den Gesamtzusammenhang ver- 
langt (2.1. Einführung in den Stoffwechsel). Bei der darauffolgenden Behandlung 
der Organfunktionen müssen diese Kenntnisse stets angewendet, vertieft und 
gefestigt werden. 
Bei der Planung des Unterrichts ist zu berücksichtigen, daß die Schüler schritt- 
weise an das Verständnis biologischer Vorgänge in der Zelle und darauf beruhender 
Funktionen des Organismus heranzuführen sind (biologische Oxydation). Wird 
das nicht beachtet, so besteht die Gefahr, daß die Schüler überfordert werden. 
Bei der Behandlung von Maßnahmen der Ersten Hilfe sollte sich der Lehrer auch 
auf Kenntnisse und Erfahrungen stützen, die die Schüler in außerunterrichtlicher 
Tätigkeit, zum Beispiel in DRK-Lehrgängen, erworben haben und darauf hin- 
wirken. daß noch mehr Schüler Grundkurse des DRK besuchen. 
 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.