Full text: Klassen 7 bis 10 (1977)

 
Biologie 
ZIELE UND AUFGABEN 
Im Biologieunterricht der Klasse 8 sollen die Schüler den Bau und die 
Lebensvorgänge des menschlichen Organismus kennenlernen. Dabei sollen 
allgemeinbiologische Einsichten vertieft und begründet werden. 
den Klassen 5 bis 7 erworbenen 
Die Schüler sollen, aufbauend auf dem in 
de Kenntnisse und Erkenntnisse 
Wissen und Können, folgende grundlegen 
gewinnen: 
— der menschliche Organismus besteht — ebenso wie der Organismus der 
meisten Lebewesen — aus Zellen, Geweben und Organen; 
— alle lebenden Zellen zeichnen sich durch einen Stoffwechsel aus; 
— der Stoffwechsel menschlicher Zellen stimmt mit dem aller anderen 
lebenden Zellen im wesentlichen überein; 
— die Funktion der Organe gewährleistet den Stoffwechsel in den Zellen; 
dieser ist die Voraussetzung für die Organfunktionen; 
_ die Funktionen der Organe des Menschen stimmen mit den Funktionen 
der Organe aller Wirbeltiere überein; 
— Ernährungs-, Kreislauf-, Atmungs-, Ausscheidungs- und Hautsystem 
vermitteln den Stoffaustausch zwischen Organismus und Umwelt; 
— Sinnes-, Nerven-, Bewegungs-, Hormon-, Kreislauf- und Hautsystem 
koordinieren und regeln die Vorgänge im Organismus und die Bezie- 
hungen zwischen Organismus und Umwelt; 
— der Mensch pflanzt sich — ebenso wie vie 
fort; 
— die menschlichen Beziehun 
beit, Sprache und Denken aus; 
— dem Menschen erwächst aus persönlie 
antwortung die Pflicht, entsprechend den 
für die Erhaltung der Gesundheit zu sorgen. 
r Klasse 8 sollen die Schüler folgende Fähi 
mnen: 
le Tiere — geschlechtlich 
gen zur Umwelt zeichnen sich durch Ar- 
her und gesellschaftlicher Ver- 
hygienischen Erkenntnissen 
Im Biologieunterricht de gkeiten 
erwerben beziehungsweise vervollkom 
Sie sollen befähigt werden, 
— aus der Kenntnis von Bau und Funktion des Organismus Erkenntnisse 
für eine gesunde Lebensweise zu gewinnen, zu begründen und anzu- 
wenden, 
27 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.