Full text: Klassen 7 bis 10 (1978)

und 
sen 
und 
 
KLASSE 10 
ZIELE UND AUFGABEN 
Im Biologieunterricht der Klasse 10 werden als stoffliche Schwerpunkte 
behandelt: Genetik, Abstammungslehre — einschließlich Entstehung des 
Lebens auf der Erde und Abstammung des Menschen — sowie Züchtung 
von Pflanzen und Tieren. Damit wird die in Klasse 9 begonnene Behand- 
lung allgemeinbiologischer Sachverhalte fortgesetzt und abgeschlossen. 
Bisher erworbene Kenntnisse und Einsichten werden dabei zusammenge- 
faßt, systematisiert und in weitere Zusammenhänge eingeordnet. 
Die Schüler sollen folgendes grundlegendes Wissen erwerben: 
— Leben ist im Verlaufe der erdgeschichtlichen Entwicklung aus der 
nichtlebenden Natur entstanden und hat sich zur Vielfalt der die Erde 
bewohnenden Pflanzen, Tiere und Menschen entwickelt; 
— Leben existiert in Form lebender Systeme: Zellen, Lebewesen, Po- 
pulationen, Biozönosen; 
— Lebewesen sind auf vielfältige Weise mit ihrer lebenden und nichtle- 
benden Umwelt verbunden (Stoff- und Energiewechsel, Reizbarkeit, 
Fortpflanzung) ; 
— Teilungsfähigkeit der Zellen und Fortpflanzungsfähigkeit der Lebewe- 
sen gewährleisten den Fortbestand des Lebens über die Lebensdauer 
des Individuums hinaus; 
— die relative Konstanz der Arten beruht auf der relativen Stabilität der 
Nukleinsäuren, die Träger der genetischen Information sind; 
— die Veränderung der Arten beruht auf der Veränderung der geneti- 
schen Information (Mutation) und auf natürlicher Auslese, die sich in 
Populationen vollzieht und relative Angepaßtheit der Organismen zur 
Folge hat; 
— im Verlauf der Stammesentwicklung können Höherentwicklung, Spe- 
zialisierung sowie Rückbildung auftreten; 
=..der Mensch hat sich aus tierischen Vorfahren zu einem gesellschaft- 
lichen Wesen entwickelt, wobei gesellschaftliche Gesetzmäßigkeiten 
immer stärker wirksam werden; 
erkennen und auch die lebende 
— Der Mensch ist fähig, die Welt zu keurectiend 
Natur auf Grund der Erkenntnis ihrer Gesetzmäßigkeiten en 
gesellschaftlichen Bedürfnissen zu verändern. 
89 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.