Full text: Lehrplan Biologie

Biologische Stoffproduktion in einem Wald (Brutto- und Netto- 
produktion der Holzgewächse, Ursachen für die Differenz zwischen 
beiden) 
Energiestrom auf beweidetem Grünland; Abnahme der potentiellen 
Energie mit aufsteigender Nahrungskette 
Bedeutung produktionsbiologischer Untersuchungen für die Nahrungs- 
mittel- und Rohstoffproduktion; Bestandteil des "Internationalen 
Biologischen Progranms" 
Eingriffe in das ökologische Gleichgewicht zur Steigerung der 
biologischen Stoffproduktion (Monokulturen, Be- und Entwässerung, 
Düngung, Schädlingsbekämpfung) 
Wichtige Schülertätigskeiten 
Auswerten von Pressemeldungen (Meliorationsvorhaben in der DDR) 
Auswerten von Prospektmaterial (Schädlingsbekämpfung) 
Definition der Begriffe physiologisches, biologisches und ökolo- 
gisches Gleichgewicht als Fließgleichgewichte 
Graphische Darstellung des Stoff- oder Energiestrons in einem 
Ökosystem nach Zahlenangaben 
3.4. Sozialistische Landeskultur 4 Std. 
Sozialistische Landeskultur als Bestandteil der entwickelten 
sozialistischen Gesellschaft (politische, ökonomische, soziale, 
wissenschaftliche Bedeutung) ; 
Die Natur als Quelle allen materiellen Reichtums der Gesell- 
schaft; planmäßige und zweckmäßige Gestaltung der Landschaft 
zum Wohle des gesamten Volkes im Sozialismus; vorratspflegende 
Nutzung der Naturvorräte (Verantwortung gegenüber künftigen Ge- 
nerationen) 
Unlösbare Widersprüche zwischen Naturnutzung un 
Kapitalismus (Naturausbeutung, Profitstreben, Privateigentum an 
Bergwerken, Gewässern) 
Die Verpflichtung zur Ei 
DDR auf der Grundlage der Verfassung (Artikel 15, 
die zuständigen Behörden und durch jeden Bürger 
Organisation des Naturschutzes in der DDR (ständige Arbeitsgruppe 
beim Ministerrat, Verwaltung, wissenschaftliche Beratung, Mit- 
hilfe 'gesellschaftlicher Organisationen) 
d Naturschutz im 
nhaltung des Landeskulturgesetzes der 
34, 35) durch 
39 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.