Full text: Lehrplan Biologie

 
1. ZIELE UND AUFGABEN 
nn 
Nach dem Gesetz über das einheitliche sozialistische Bildungs- 
system hat die Erweiterte Oberschule vor allem die Aufgabe, die 
bis zur Klasse 10 erworbenen Kenntnisse, Erkenntnisse und Fähig- 
keiten der Schüler zu festigen und zu vertiefen bzw. weiterzu- 
entwickeln. Die Schüler sind durch den Unterricht in der Erwei- 
terten Oberschule auf ein erfolgreiches Hochschulstudium und 
eine qualifizierte berufliche und gesellschaftliche Tätigkeit 
in unserem sozialistischen Staat vorzubereiten. Dazu gehört, den 
Schülern eine solide Allgemeinbildung auf hohem wissenschaft- 
lichem Niveau zu vermitteln und sie zu einem bewußten Klassen- 
standpunkt und zu treuen Bürgern der Deutschen Demokratischen 
Republik zu erziehen. 
Der Biologieunterricht der Erweiterten Oberschule soll alle 
Schüler befähigen, im persönlichen Leben und in der gesell- 
schaftlichen Praxis, vor allem aber in ihrer künftigen verant- 
wortungsvollen Tätigkeit in der Gesellschaft auftretende biolo- 
gische Probleme und Zusammenhänge zu erkennen und in ihrem Ver- 
halten sowie bei erforderlichen Entscheidungen zu berücksichti- 
gen. Insbesondere sollen sie in der Lage sein, zur Erhaltung 
und Gestaltung unserer gesamten natürlichen Umwelt nach wissen- 
schaftlich begründeten Plänen beizutragen. Der Biologieunter- 
richt soll alle Schüler mit für ein wissenschaftliches Weltbild 
erforderlichen grundlegenden biologischen Einsichten vertraut 
machen. Er ist nicht in erster Linie auf die Vorbereitung eines 
tiologisch orientierten Studiums gerichtet, sondern schafft 
gleichermaßen wesentliche Voraussetzungen für naturwissenschaft- 
liche und gesellschaftswissenschaftliche Studiendisziplinen. 
Der Biologieunterricht baut auf den bis zur Klasse 10 erworbe- 
nen Kenntnissen, Einsichten, Fähigkeiten und Fertigkeiten auf. 
Er ist ein selbständiger, in sich geschlossener Lehrgang. Er 
hat die Aufgabe,. das vis zur Klasse 10 erworbene Wissen und Kön- 
nen der Schüler zu festigen, zu erweitern, zu vertiefen und ein 
darüber hinausgehendes hohes wissenschaftliches Niveau zu er- 
reichen sowie die Aneignung wissenschaftlicher Denk- und Arbeits- 
methoden zu fördern. Durch weitgehende Nutzung der Praxisbezüge 
und die Erörterung der mit dem Unterrichtsstoff zusammenhängen- 
5 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.