Full text: Klassen 7 bis 10 (1985)

 
 
  
Biozönose — Vergesellschaftung von Individuen vieler Arten 
Beziehungen der Lebewesen in einer Biozönose — Verhältnis zwischen 
Produzenten, Konsumenten und Reduzenten 
Deuten einer zeichnerischen Darstellung über das Zusammenwir- 
ken von Produzenten, Konsumenten und Reduzenten 
Zunahme beziehungsweise Abnahme der Individuen einer Art innerhalb 
einer Biozönose (Gesamtheit der Individuen einer Art in einem natürli- 
chen abgegrenzten Lebensraum — Population) — Populationsschwankun- 
gen (Periodizität, Ursachen und Ausmaße) 
Grafisches Darstellen von Populationsschwankungen in Form von 
Kurven nach Zahlenangaben (Beispiel: Raubfisch, Friedfisch) 
Relative Stabilität der Größenverhältnisse von Populationen in’einer Bio- 
zönose — biologisches Gleichgewicht 5 
Störungen des biologischen Gleichgewichts durch veränderte biologische 
und klimatische Faktoren sowie durch Eingriffe des Menschen 
Verhinderung von Massenvermehrungen schädlicher Insekten durch das 
Eingreifen des Menschen (biologische Bekämpfungsmaßnahmen — Wie- 
derherstellen eines stabileren biologischen Gleichgewichts; chemische Be- 
kämpfungsmittel — Insektizide, Einsatz von Flugzeugen) 
Einfluß der biotischen Faktoren auf die abiotischen Faktoren einer Biozö- 
nose: 
Beispiel: Bestandsklima (verminderte Luftströmung, erhöhte Luftfeuch- 
tigkeit, geringere Temperaturschwankungen, herabgesetzte Lichtintensi- 
tät als klimatische Besonderheiten des Waldes) 
Messen und Vergleichen von Extremtemperaturen, Luftfeuchtig- 
keit und Lichtintensität unter Bäumen und im Freiland 
Wirkungen von Organismengesellschaften auf ihre Umwelt als eine Ursa- 
che für die Entwicklung von Biozönosen: h 
Beispiel: Entwicklungsfolge — Erstlingsbesiedlung, geschlossene Kraut- 
flora, Vorwald, stabilere Waldgesellschaft 
Schematisches Zeichnen einer Entwicklungsfolge (Profilansicht): 
Notwendigkeit beziehungsweise Zweckmäßigkeit der Berücksichtigung 
der Entwicklungsfolge bei Eingriffen des Menschen in die Natur 
Deutschen Demokratischen 
2.4. Nat ind Naturerhaltung in der 
urnutzung u (3 Stunden) 
Republik 
a 
Wesentlicher Inhalt der Artikel 34 und 35 der Verfassung der Deutschen 
Demokratischen Republik und Hauptzielstellungen des Gesetzes über, die 
ialistischen Landeskultur in der DDR 
blanmäßige Gestaltung der sozl 
79
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.