Full text: Klassen 5 bis 10 (1989)

en, Zer- 
arasitig- 
zen für 
an Bak- 
oStauf- 
ng zur 
1tz vor 
Louis 
hpro- 
g von 
3. von 
nfek- 
MaB- 
Hin- 
jede- 
 
3, ALGEN, MOOS- UND FARNPFLANZEN 9 Stunden 
Die Schüler gewinnen einen Einblick in die Vielfalt der Algen, der Moos- und Farn- 
pflanzen. 
Bei der Behandlung der Algen lernen die Sehüler am Beispiel von Chlorella, daß es 
auch Pflanzen gibt, die nur aus einer Zelle bestehen, in der alle grundlegenden Le- 
bengerscheinungen ablaufen. Durch den Vergleich der Ernährung einzelliger 
Tiere und einzelliger Algen festigen und vertiefen die Schüler ihre Kenntnisse 
über die Ernährung der Organismen. Dazu werden die Begriffe autotrophe und he- 
terotrophe Ernährung gebildet. Licht und Chlorophyll werden als Bedingungen 
für die autotrophe Ernährung gekennzeichnet. 
An der Kugelalge als einfacher mehrzelliger Pflanze erweitern die Schüler ihr Wis- 
Sen über den Zusammenhang zwischen dem Bau der Zellen und ihrer Funktion. 
Diese Betrachtungsweise wird bei der Behandlung der MooSs- und Farnpflanzen 
fortgeführt. Dabei lernen die Schüler ein Gewebe als einen Verband gleichartiger 
Zellen mit gleichen Funktionen kennen. Sie Sind in der Lage, Beziehungen zwi- 
Schen dem Bau der Zellen bzw. Gewebe, deren Funktionen in der Pflanze und der 
Angepaßtheit von Moosen und Farnen an ihren Lebensraum herzustellen. 
Bei diesen Betrachtungen zum Bau und zu den Lebenserscheinungen der Algen, 
Moos- und Farnpflanzen ist der Blick der Schüler immer wieder auf die Organis- 
men als Ganzes und ihre Stellung im Kreislauf der Natur zu lenken. Durch das 
Vorstellen von Vertretern dieser Pflanzengruppen vertiefen und erweitern die 
Schüler auch in diegem Stoffgebiet ihre Sippenkenntnisse und ihr Interesse für 
die lebende Natur. 
Durch Beobachten von Objekten mit Hilfe des Mikroskops entwickeln die Schüler 
ihre Fähigkeit im Erfasgen des Wegentlichen, im zeichnerischen und sprachlichen 
Darstellen von Beobachtungsergebnissen weiter. 
3.1. Vielfalt der Algen, Moos- und Farnpflanzen (1 Stunde) 
Bau der Samenpflanzen (Wiederholung, Klassen 5 und 6) 
Andere Gruppen von Pflanzen - Algen, Moos- und Farnpflanzen 
Erscheinungsbild und Vorkommen von Algen, MooS- und Farnpflanzen 
Hinweis auf das Vorkommen von Algen, Moos- und Farnpflanzen vor den Samen- 
pflanzen in der Erdgeschichte 
3.2. Algen (4 Stunden) 
Formenvielfalt; einzellige und mehrzellige Algen, 2. B. Chlorella, Schraubenalge, 
Blasentang; Vorkommen in SüBß- und Salzwasser 
Bau und Lebenserscheinungen von Chlorella: . 
Einzellige Algen, Ausführen aller Lebensfunktionen durch eine Zelle 
Zellwand, Zellmembran, Zellplasma, Zellkern, Chloroplast 
45 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.