Full text: Elementarisierung im Schulbuch

 
lediglich eine an pragmatischen Zielen orientierte (und weniger an Modellvorstellungen 
der Textverständlichkeitsforschung gebundene) Zusammenfassung bisher gefundener 
Faktoren: 
Inhaltsauswahl und Elementarisierung: 
Anschaulichkeit ausgewählter Inhalte; Anzahl, Umfang, Arten von Beispielen; 
Art und Komplexität von Einstiegsmöglichkeiten; Entwicklungsfähigkeit der 
Darstellungen; Anteil qualitativer bzw. quantitativer Darstellungen etc. 
Integration von Schülervorstellungen; Verknüpfung von Informationen mit dem 
Vorwissen der Schüler einer bestimmten Altersgruppe und damit Angemessen- 
heit für die kognitive Struktur der Schüler 
Vorhandensein und Anteil notwendiger und zusätzlicher, über das intendierte 
Vermittlungsziel hinausgehender Informationsanteile 
Anteil Physik/ Technik 
Vollständigkeit, fachliche Richtigkeit 
sprachliche Umsetzung (auf Wort-/ Satzebene: Semantik, Syntax, Grammatik): 
Einfachheit von Wörtern und Sätzen (Wort- und Satzlänge, Wort- und Satz- 
komplexität; Satzkonstruktionen); Verstehbarkeit einzelner Wörter, Phrasen und 
Sätze 
Prägnanz sprachlicher Darstellungen 
Herstellung von Kohärenz und Kohäsion 
Verhältnis Fach-/ Alltagssprache; Sprachniveau; Häufigkeit des Vorkommens 
einzelner Fachbegriffe 
Gebrauch von rhetorischen Stilmitteln 
sprachliche Gestaltung einzelner Elemente, z.B. Überschriften 
Formale Organisation von Informationen und optische Textgestaltung: 
Umfang der Darstellung 
äußerliche Gliederung; Vorhandensein von Leseleiteinrichtungen 
Vorhandensein von Strukturelementen wie Inhaltsverzeichnis, Glossar, Stich- 
wortverzeichnis 
Zugänglichkeit, Überschaubarkeit, Leserlichkeit (Schriftbild) 
Auswahl und Realisierung von Darstellungsoptionen: Anteil Texte/ Abbildun- 
gen/ Formeln; Nachvollziehbarkeit und Konsequenz in der Zuordnung von In- 
halten und Darstellungsoptionen 
inhaltliche Organisation von Informationen: 
 
innere Ordnung (z.B. Abfolge von Informationen) 
Bezugnahmen und intertextuelle Verweise 
Nachvollziehbarkeit, Gestaffeltheit 
Textfunktionen: Vorhandensein, Umfa 
(z.B. Haupttext, Übungen, Merksätze) 
Funktionen von Visualisierungen: Vorhandensein, Umfang und Anteil verschie- 
dener Visualisierungstypen (z.B. Charts, Tabellen, Diagramme, Bilder) 
Modularität/ Geschlossenheit von Sinnabschnitten zur Unterstützung selektiver 
Lektüre 
Qualität der Verschlagwortung 
ng und Anteil verschiedener Textarten 
 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.