Full text: Das Schulbuch zwischen Lehrplan und Unterrichtspraxis

Die Autorinnen und Autoren 
Prof. Dr. Bente Aamotsbakken, geb.1948, Professorin für Textwissenschaft an der Päda- 
gogische Hochschule in Vestfold, Norwegen. Arbeitsschwerpunkte: Literaturwissen- 
schaft, insbesondere kanonische Fragen, Intertextualität und Theorien über Gattungsfra- 
gen. Weitere Arbeitsschwerpunkte: Lehrmittelforschung, Textlinguistik und interkultu- 
relle, sprachbezogene Fragen. 
Dr. Michael Baldzuhn, M.A., geb. 1961, Lehrbeauftragter an der Bergischen Universität 
Wuppertal (Germanistik), habilitiert sich derzeit mit einer Arbeit über Schullektüre des 
Mittelalters und der Frühen Neuzeit im Verschriftlichungsprozess. 
Dr. Hansjörg Biener, geb. 1961, Pfarrer, ab 1987 im Dienst der Evang.-Luth. Kirche in 
Bayern. 2002-2005 Assistent an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Univer- 
sität Erlangen-Nürnberg, 2004 Habilitation. 
Karl Catteeuw, geb. 1972, Doktorand am Zentrum für Erziehungs- und Schulgeschichte 
an der K.U. Leuven in Belgien. 
Prof. Dr. Julian Dierkes, geb. 1970, Assistant Professor am Asien-Institut der University 
of British Columbia in Vancouver Kanada, Inhaber des Keidanren Lehrstuhls für Japan- 
forschung. Arbeitsschwerpunkte: Darstellung der Nation, derzeitige Bildungsreformen in 
Japan, insbesondere die juristische Ausbildung und die Rolle privater „Paukschulen“. 
Dr. Jens Fischer, geb. 1973, ist seit dem Abschluss seiner Promotion im Jahr 2003 als 
Gymnasiallehrer für die Fächer Deutsch und Geschichte tätig. 
PD Dr. Eckhardt Fuchs, Privatdozent am Lehrstuhl Erziehungswissenschaft I der Uni- 
versität Mannheim; Forschungsschwerpunkte: Historische und vergleichende Bildungs- 
forschung im 20. Jahrhundert, Transnationale Bildungsorganisationen und internationale 
Bildungspolitik, Globalisierung und Bildung 
 
Dr. Tracy Lee Heavner, geb. 1961, ist Professor für Musikerziehung mit den Schwer- 
punkten Holzbläser und Jazz an der Universität von South Alabama in Mobile, USA. 
Arbeitsschwerpunkte: Pädagogik der instrumentalen und chorischen Musikerziehung, 
Transkription und Analyse improvisierter Jazz-Solos und „comprehensive musicianship“ 
| (musikpädagogische Konzeption des „allseitigen musikalischen Könnens“). 
| Dr. Carsten Heinze, geb. 1969, ist wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Päda- 
gogik der Universität Augsburg. Arbeitsschwerpunkte: Wissenschaftsgeschichte und - 
| theorie (insbes. Herbart, Herbartianismus, Geisteswissenschaftliche Pädagogik, Erzie- 
| hungswissenschaft im Nationalsozialismus); historische und systematische Schulbuch- 
forschung (insbes. das Volksschullesebuch im 19. Jh.). 
| 339 
DEE TTELT ERLTETIET TLE 
 
 
NER REINE ERNST DR ee a ae TE N RO RRLRn TE ET 
u EEHÄE FE 
EEE TEN ERLERNEN EHE 
mr 
EN 
FE 
& 
SR
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.