Full text: Chemie : 7. und 8. Schuljahr (1952)

 
 
Thematik 
Std. Bemerkungen zum Stoff 
 
Insgesamt 72 
Die Umsetzung des Chlors mit Wasserstoff 
zu Salzsäuregas und Salzsäure zeigt, daß Salz- 
säure eine Verbindung von Wasserstoff und 
Chlor ist. Salzsäure wird mit Natronlauge 
neutralisiert; aus der neutralen Lösung schei- 
den sich Kristalle ab, die als Kochsalzkristalle 
erkannt werden. Kochsalz ist das Natriumsalz 
der Salzsäure: Zum Abschluß wird die Syn- 
these des Kochsalzes aus seinen Elementen be- 
handelt. 
Unterrichtsergebnisse des 7. Schuljahres: 
1. Vertrautheit mit den chemischen Grundbegriffen (Element, Verbindung, Ge- 
menge, Synthese, Analyse) und den Vorgängen der Oxydation und Reduktion. 
9. Die grundlegenden Kenntnisse von den Säuren, Basen und Salzen, von der 
Entstehung und den wichtigsten Eigenschaften dieser Stoffgruppen und ihren 
gegenseitigen chemischen Beziehungen. 
3. Elementare Kenntnisse in der chemischen Zeichensprache und der chemischen 
Namengebung und ihrer Anwendung. 
4. Vertrautheit mit den einfachen chemischen Arbeitsmethoden und Geräten 
und die Fähigkeit, einfache chemische Versuche und Operationen: praktisch 
auszuführen. 
8.SCHULJAHR (2 Wochenstunden) 
 
Thematik 
Std. 
Bemerkungen zum Stoff 
 
I. Tertial: 
1. Die chemischen Verbindungs- 
gesetze. 
Feste und vielfache Gewichts- 
verhältnisse. Die Grundzüge 
der Daltonschen Atomtheorie; 
Atomgewicht, Molekularge- 
wicht, die chemischen Glei- 
chungen als Massengleichungen 
und ihre Verwendung zu ein- 
fachen stöchiometrischen Rec- 
nungen im Zusammenhang mit 
den im Unterricht beobachte- 
ten: Vorganpen 2, u... 2% 
Zu 1. In einem wiederholenden Rückblick 
werden. die Begriffe chemische Verbindung 
und Gemenge am Beispiel des Knallgases nach 
der quantitativen Seite hin vertieft, Knall- 
gasgemenge verschiedener Zusammensetzung 
werden im Eudiometerrohr zu Wasser umge- 
setzt und das feste Volumen- und Gewichts- 
verhältnis der Elemente in der Verbindung 
Wasser ermittelt. In einer weiteren Versuchs- 
reihe werden abgewogene Mengen des roten 
und schwarzen Kupferoxyds reduziert. Aus 
dem Gewichtsverlust werden der Sauerstoff- 
gehalt jedes einzelnen Oxyds und das Ver- 
  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
wu 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.