Full text: Chemie : 7. und 8. Schuljahr (1955)

7. SCHULJAHR 
 
SCHOLL 
Std. 
Bemerkungen zum Stoff 
 
4. Wasser und Wasserstoff 
Wasser als Lösungsmittel 
Löslichkeit fester Stoffe im 
Wasser und ihre Abhängigkeit 
von der Temperatur 
Lösefähigkeit des Wassers für 
Flüssigkeiten und Gase 
Trennung von Lösungsmittel 
und gelöstem Stoff durch 
Destillation 
Darstellung des Wasserstoffs 
durch Einwirkung von Wasser- 
dampf auf erhitzte Metalle 
Zusammensetzung und Formel 
des Wassers 
Eigenschaften des Wasserstoffs 
(geringe Wichte, Brennbarkeit) 
Knallgas 
Schweiß- und Schneidebrenner 
Wertigkeit, Bauformeln 
 
9.8) 
 
Ausgehend von Verdampfungs- - und 
Diffusionsvorgängen werden die Begriffe 
Molekül und Atom eingeführt, wobei 
zugleich die Bewegung als wesentliche 
Eigenschaft der Materie erkannt wird. 
Die Einführung der Atomsymbole, Formeln 
und Reaktionsgleichungen erfolgt nur an 
den Beispielen der bisher :behandelten 
Elemente und Verbindungen. Hierbei 
muß darauf hingewiesen werden, daß 
die Symbole (Formeln) in erster Linie 
Atome (Moleküle) bedeuten und nicht 
nur abgekürzte Stoffbezeichnungen sind. 
In den folgenden Abschnitten findet die 
chemische Schreibweise dann fortschrei- 
tend Anwendung. 
Zu 4. Ausgehend von dem Gehalt des 
Leitungswassers an gelösten Stoffen, wird 
die Fähigkeit des Wassers, verschieden- 
artige Stoffe physikalisch zu lösen, in 
Versuchsreihen erarbeitet, wobei die Be- 
griffe gesättigte und ungesättigte Lösung 
eingeführt werden. 
Die Destillation als wichtigste Methode 
der Trennung von Lösungsmittel und ge- 
löstem Stoff wird erprobt. Im Anschluß 
hieran wird die chemische Zusammen- 
setzung des reinen Wassers untersucht. 
Eine Reihe von Versuchen ergibt, daß er- 
hitzte Metalle (Mg, Zn oder Fe) bei Berüh- 
rung mit Wasserdampf verbrennen bzw. 
sich, in ihre Oxyde umwandeln, wobei 
gleichzeitig ein brennbares Gas entsteht. 
Dieses aus der Zerlegung des Wassers ent- 
standene Gas wird Wasserstoff genannt. 
Bei Verbrennung, das heißt Oxydation 
des Wasserstoffgases entsteht wieder die 
Verbindung Wasser. Auf Grund dieser 
Analyse und Synthese erkennen wir das 
Wasser als eine Verbindung der Elemente 
Wasserstoff und Sauerstoff. Die Formel 
des Wassers kann hier noch nicht abge- 
leitet werden. Die Eigenschaften des 
Wasserstoffgases werden ermittelt und 
mit denen des Sauerstoffes verglichen. 
Versuche mit . Knallgasgemenge geben 
Gelegenheit, die Unterschiede zwischen 
Gemenge und chemischer Verbindung 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.