Full text: Direktive (vorläufiger Lehrplan) Chemieunterricht

V1I. Einführung in die organische Chemie 2 Stunden 
1. Begriff der organischen Chemie 
Qualitativer Nachweis einiger Elemente 
2. Einteilung der organischen Chemie. 
a 
Hinweise: 
Durch die Behandlung einiger Verbindungstypen, ihrer funktionellen Grup- 
pen und deren Reaktion führt der Unterricht zu einem Einblick in die Syste- 
matik der organischen Chemie. 
Soweit wie möglich muß auch in der organischen Chemie das Experiment 
zur Grundlage der Frkenntnis gemacht werden. Wie in der anorganischen 
Chemie sind hier auch wiederholt Schülerübungen durchzuführen. 
Die Schüler sollen erkennen, daß die organischen Verbindungen zwar eine 
Reihe von Besonderheiten gegenüber den anorganischen Stoffen besitzen, 
daß sie aber äus den gleichen Elementen bestehen und den gleichen Gesetz- 
mäßigkeiten unterliegen. 
Durch die Behandlung einer Reihe technologischer Prozesse wird ein weiterer 
Beitrag zur polytechnischen Bildung und ein Einblick in die großen Erfolge 
der synthetischen Chemie gegeben. Die Lehrbücher können weiter verwendet 
werden. 
VLII. Kohlenwasserstoffverbindungen 
1. 
 
Alkane 
Methan 
Darstellung, Zusammensetzung, Eigenschaften, natürliches Vorkommen 
Tetraedermodell 
Athan 
Homologe Reihe 
Konstitutionsformeln, Isomerie, Nomenklatur 
Substitutionsreaktionen 
Trichlormethan und Tetrachlormethan. 
. Alkene 
Athen 
Darstellung und Eigenschaften 
Kohlenstoffdoppelbindung 
Additionsreaktionen 
. Alkine 
Athin 
Technische Gewinnung des Calciumcarbides und Äthin 
Hinweis auf die Weiterverarbeitung des Calciumcarbids zu Kalkstickstoff 
Eigenschaften des Äthins 
Hinweis auf die Bedeutung des Äthins 
. Erdöl 
Vorkommen, Enstehung und Förderung 
Fraktionierte kontinuierliche Destillation 
  
} 
| 
| 
| 
4 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.