Full text: Lehrplan für den Chemieunterricht der Vorbereitungsklassen 9 und 10 zum Besuch der Erweiterten Oberschule (präzisierter Lehrplan)

 
“ Im Chemieunterricht werden bis zur Klasse 10 Kenntnisse über solche volks- 
wirtschaftlich wichtigen Verfahren vermittelt, an denen die Probleme der 
chemischen Großproduktion und der Wirtschaftspolitik der Deutschen Demo- 
kratischen Republik anschaulich dargestellt werden können. Das sind vor 
allem die Herstellung von Aluminium, Ammoniak und Schwefelsäure sowie 
die Aufarbeitung des Erdöls. Zur Behandlung chemisch-technischer Verfahren 
gehören die physikalisch-chemischen Grundlagen der Verfahren sowie die 
Kenntnisse über Bau und Funktion wichtiger Reaktionsapparate. In stärkerem 
Maße als bisher müssen die Schüler mit großtechnischen Verfahren und mit . 
ökonomischen Problemen vertraut gemacht werden. Die Schüler erhalten 
einen Einblick in die Notwendigkeit der Zusammenarbeit der sozialistischen 
Länder unter den Bedingungen der technischen Revolution und erkennen die 
Bedeutung der chemischen Industrie für die Entwicklung der nationalen Volks- 
wirtschaft der Deutschen Demokratischen Republik. Damit trägt der Chemie- 
unterricht zu einem tieferen Verständnis für die wissenschaftlich-technischen 
und ökonomischen Festlegungen des Programms der SED zum umfassenden 
Aufbau des Sozialismus in der DDR bei. 
Die Behandlung der allgemeinen Grundlagen der Chemie bis zur Klasse 10 
sichert ein höheres Niveau bei der Erarbeitung von Theorien und Gesetz- 
mäßigkeiten im Chemieunterricht der Klassen 11 und 12. 
Die Bildungs- und Erziehungsaufgaben des Chemieunterrichts verlangen, \in 
steigendem Maße die wechselseitigen Beziehungen des Fachs Chemie zu an- 
deren Unterrichtsfächern zu nutzen. Das bezieht sich einmal auf die Vor- 
leistungen, die der Chemieunterricht für die Fächer Physik, Biologie und 
Erdkunde bereitstellt, zum anderen gilt das für die Stoffgebiete, bei denen im 
Chemieunterricht Vorkenntnisse aus anderen Unterrichtsfächern nutzbar 
gemacht werden. 
Der Mathematikunterricht liefert allgemeine Voraussetzungen zur Erhöhung 
des Niveaus stöchiometrischer Berechnungen im Fach Chemie (Arbeiten mit 
Variablen, Anwendung des Rechenstabes, Untersuchung funktionaler Zusam- 
menhänge). Diese mathematischen Kenntnisse werden auf chemischem Gebiet 
insbesondere bei Konzentrationsberechnungen und bei der Anfertigung und 
Auswertung von graphischen Darstellungen angewendet. 
Für das Fach Physik bringt der Chemieunterricht Vorleistungen mit der Be- 
handlung des vereinfachten Atommodells. Die Kenntnisse der Schüler über 
die Elektronenhülle der Atome werden vom Physikunterricht aufgegriffen und 
durch Betrachtungen über die Physik des Atomkerns ergänzt. Vom Che- 
mieunterricht werden die elementaren Vorstellungen der Schüler über das 
molekularkinetische Verhalten gasförmiger Stoffe genutzt und auf die besonde- 
ren Bedingungen homogener chemischer Systeme angewendet. Weiterhin 
werden Vorkenntnisse der Schüler aus der Elektrizitätslehre zur Behandlung 
elektrochemischer Vorgänge herangezogen. 
Für den Biologieunterricht werden vom Fach Chemie eine Reihe von Grund- 
begriffen bereitgestellt. Das gilt in entscheidendem Maße für den Begriff 
der Reaktionswärme bei chemischen Reaktionen, der die Behandlung physiolo- 
gischer Vorgänge in der Natur wesentlich erleichtert. Die Kenntnisse der 
Schüler über Verdauungsvorgänge im menschlichen Körper werden im Che- 
8 
 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.