Full text: Klasse 8 (1968)

& 
Die Prüfung auf elektrisches Leitvermögen und das Anzeigen der frei beweglichen 
Wasserstoff-Ionen durch Indikatoren müssen zu dem Schluß führen, daß weitere 
Ionen (Anionen) vorhanden sind. Diese sind als „ Säurerest-Ionen“ zu kennzeichnen. 
Am Beispiel der Säurerest-Ionen lernen die Schüler weitere zusammengesetzte 
Ionen kennen. 
Das Entwickeln von Reaktions- und Dissoziationsgleichungen ist zu üben. 
Die Darstellung einiger sauerstoffhaltiger Säuren erfolgt über die Oxide und deren 
Reaktion mit Wasser. Entsprechende Gleichungen sind für Massenberechnungen 
zu nutzen. 
Auf Eigenschaften konzentrierter Schwefelsäure und einige Möglichkeiten ihrer 
technischen Nutzung ist einzugehen. 
3.1. Zusammensetzung und Eigenschaften der Säuren : (3 Stunden) 
Namen und Formeln von Chlorwasserstoffsäure (Salzsäure), Salpetersäure, schwef- 
liger Säure; Schwefelsäure, Kohlensäure, Phosphorsäure 
Umgang mit Säuren 
Prüfung von Säurelösungen auf elektrisches Leitvermögen 
Begriff: Indikator 
Feststellen der Farbreaktion mit Indikatoren 
(Lackmus und Universalindikator) 
Begriffe: Säure; Säurerest-Ion; Wasserstoff-Ion; saure Reaktion (auf Grund des 
Vorhandenseins frei beweglicher Wasserstoff-Ionen) 
Dissoziation der Säuren 
Entwickeln von Dissoziationsgleichungen 
Namen der Säurerest-Ionen (Anionen) 
Experimente 
— Prüfen von Säurelösungen und destilliertem Wasser auf elektrisches 
Leitvermögen L 
_ Teststellen der Farbreaktionen mit Indikatoren bei Säurelösungen Ss 
Unterrichtsergebnisse im Bereich des Wissens und Könnens 
deren wäßrige Lösungen frei bewegliche elektrisch 
— Säuren als Verbindungen, 
und elektrisch negativ geladene Säurerest- 
positiv geladene Wasserstoff-Ionen 
Ionen enthalten 
_ Indikatoren als Nachweismittel für Säuren, da sie durch Farbumschlag auf 
überschüssige Wasserstoff-Ionen reagieren; Prüfen von Säurelösungen mit ver- 
schiedenen Indikatoren 
19 
/ 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.